Eine Tasche…

… ist fertig und schon eingeweiht. Die Anleitung ist aus diesem Buch, ganz leicht abgewandelt.
Gestrickt aus einem Faden dicker sog. Sportwolle (50% Schurwolle/50% Polyacryl) und zwei Fäden Studio von Lang Yarns. Ein ganz weiches Filzgarn, das ich – im Gegensatz zu herkömmlicher Filzwolle – an den Händen vertrage. Die Sportwolle (superwash, also nichtfilzend) war ein größerer Rest. Ein Taschenhenkel ist mit Sportwolle, für den anderen mußte ich eine Kaschmirwolle (auch ein Rest) in fast derselben Farbe nehmen. Die Verschlußklappe und eine kleine Innentasche sind nur aus zwei Fäden Studio. Für den oberen Rand nahm ich statt der Sportwolle ein oder zwei Fäden (vergessen) Fransengarn. So schön dicht wird das erst beim filzen, wenn sich alles zusammen zieht. Ein lila-glänzender Knopf am Verschluss und eine lila Perle unten am Boden sind aus meinem Materialfundus.
Das Gestrick ist gut zu erkennen. Das liegt natürlich am nichtfilzenden Sportgarn. Nur aus Studio hätte ich aber 5 oder 6 Fäden verstricken müssen und ich fand es so schon recht nervig. Mit den dicken Nadeln (7 oder 8 mm) war es auch ein bisschen anstrengend. Jetzt finde ich das stricken mit Regia Lace (600m/100g) richtig entspannend -gg-

image_pdf
Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Eine Tasche…

  1. Nicole sagt:

    Die ist ja toll geworden

  2. Nigella sagt:

    Wow! Die gefällt mir – und so eine klasse Farbe. Die ist dir echt gelungen – Kompliment!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.