Eigentlich ….

… müsste oder sollte ich zwei Erdmännchen stricken. Aber viel lieber habe ich mich mit einem extrem kuscheligen Garn vergnügt. Es heißt Mia, ist von Lang Yarns, besteht aus 80 % Alpaka und 20 % Acryl und hat eine LL von 125 m auf 50 g. Wunderbar flauschig ist es. Leider nicht ganz einfach zu verstricken, aber das ist fast egal. Ein Projekt mit vielen Perlen, eine ganze Dose habe ich verbraucht. Trotzdem wurde es in nur 17 Tagen fertig. Für mich ist das zügig. Komplettiert mit einer Häkelbordüre in edlem grau (Material ist irgendwas mit Baumwolle, Viskose, Poly – muss erst die Banderole wieder ausgraben) wärmt das Teil gerade meine Schultern. Es ist sooo schmusig. Ihr seht, ich bin vollkommen hin und weg von der Wolle Kuss senden Davon muss ich wohl mal ein paar Knäulchen  in meinen Vorrat legen Sarkastisches Smiley 

Über Wollberge – Stash genannt – habe ich in letzter wieder Zeit einiges gelesen. Ähm, ja, also meiner ist natürlich ganz klein. Engel Aber notwendig. Ich kann nicht mal eben zum Wollgeschäft springen, wenn ich Garn brauche. Ein wohl sortierter Vorrat ist wichtig für mich. Sieht man an diesem Projekt ja sehr schön. Die Idee mit der angehäkelten Borte kam mir erst während des strickens. Konnte aber – dank Vorrat – sofort umgesetzt werden.  Inzwischen bin ich auch recht wählerisch, so dass nur noch besondere Garne gekauft werden.  Und ein Stück erst beiseite zu legen, bis ich passende Wolle kaufen kann würde zu noch viel mehr angefangenen Teilen führen. Keine Option für mich. Zwinkerndes Smiley

schal

image_pdf
Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.