Brot und Strick

Nach sehr langer Zeit habe ich mal wieder ein Brot gebacken. Der Trockensauerteig musste dringend verbraucht werden. Ähm, das Zeug war schon weit über dem MHD und die Trockenhefe ist auch nicht mehr so richtig frisch. Cooles Smiley Nunja, deshalb kaufe ich ja gerne getrocknete Teighilfen – nur für das Fladenbrot (gibts immer zu Gegrilltem) greife ich zur Frischhefe. Also das Brot – Teig aus Dinkelmehl 630 und Weizenmehl 550, Salz, Wasser und 1/2 TL Brotgewürz und natürlich je einem Beutel Hefe und Sauerteig. Da ich es ja nicht abwarten kann, habe ich vom warmen Brot den Knust geschnitten, rasch ein bisschen Quark mit Pfeffer, Salz und Lauchzwiebel vermengt und -mmmhmm, sehr gut! Vor Lachen auf dem Boden wälzen

brot

Gestricktes gibt es heute auch wieder. Ein Paar Pulswärmer, passend zu diesem Loop. Dieselbe Wolle, dasselbe Muster. Je drei Mustersätze mit und ohne Perlen. Die Maschen der Unterseite sind im 1,1 Rippenmuster gehalten.

Tja, eigentlich wollte ich  nahtlos in Runden stricken. Aber – es machte mir keine Freude. Weder Zauberschlinge noch Nadelspiel oder zwei Rundnadeln sorgten für Strickspaß. Also habe ich gnadenlos den Anfang von 10 Runden geribbelt – der lag hier drei Tage herum und ich versuchte mir einzureden, dass es doch gar nicht so schlimm sei – zu zwei Stricknadeln gegriffen und binnen kürzester Zeit waren beide Pulswärmer fertig. An einem Nachmittag/Abend nämlich. So, dann habe ich eine kleine Borte aus meinem neuen Buch angehäkelt und dabei gleich den Pulswärmer zusammen gehäkelt – nun waren nur Anfangs- und Endfaden zu vernähen. Smiley mit geöffnetem Mund  Nicht, das ich mit dem vernähen oder zusammen nähen ein Problem habe, aber so ist es natürlich noch besser.

Tragbar auf zwei Arten – locker das Handgelenk umspielend oder weiter über dem Handrücken, indem eine Bortenschlaufe über den Mittelfinger gezogen wird. Das Garn ist nicht sehr strapazierfähig und nicht elastisch. Deshalb nicht besonders geeignet hierfür, aber das ist egal – es ist so schön schmusig. Flirten - Frau

puls3

image_pdf
Dieser Beitrag wurde unter Küche, Stricken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Brot und Strick

  1. Diabolo sagt:

    Ich muss bei meinem frischen Brot auch (immernoch) den warmen Knust gleich verputzen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.