Ein kleines Strickwerk

…. kann ich auch mal wieder vorweisen. Smile Das Ding ist schmuseweich und super kuschelig. Im Jahre 2014 fand in Hamburg ein Wollfest statt und dort kaufte ich u.a. ein Knäuel edlen Garnes, bestehend aus Kaschmir und Seide. So etwas Schönes muss natürlich ein Halsschmeichler werden. Die Suche nach einer Anleitung war – wie so häufig – schwierig. Thinking smile

Vor kurzem aber fand ich beim stöbern in meinen Ordnern diese vor Jahren ausgedruckte Anleitung und am selben Tag wühlte ich in meinen Wollkisten und schon stand es fest: das Luxusgarn wird ein asymmetrischer Schal. Knapp eine Woche nur dauerte das stricken. Es machte so viel Freude, das weiche Garn über die Nadeln gleiten zu lassen. Send a kiss

Den Abschluss gestaltete ich ein wenig anders, denn ich wollte das Kaschmirgarn bis zum letzten Meter verbrauchen. So endete es mitten in einer Reihe und ich griff zum flauschigen, dicken Seidengarn um die letzten Reihen improvisiert anzufügen.

Gewaschen ist es natürlich und getragen wurde das Teil auch schon. An kühlen Tagen umgebunden wie einen Kurzschal wärmte es wunderbar und ist so herrlich kuschelig. Flirt female

märzhals

 

Garn: BLISS A von Nature’s Luxury, 65 % Kaschmir, 35 % Seide, LL 200 m/50 g

Kante: Perla von Lang Yarns, 85 % Seide, 15 % Nylon, LL 129 m/50 g

Und weil ich immer noch so viele Naturbilder knipse, gibt es zum Abschluss noch ein wenig Frühling:

 

aprilschaf

 

Die Obstbäume blühen – diese Bilder entstanden an einem stark bewölkten Tag. Einige Lücken in der Wolkendecke befanden sich zwar nicht in der Nähe der Sonne, ergaben aber trotzdem einen hübschen Hintergrund für die weißen Blüten:

 

aprilblüten

image_pdf
Dieser Beitrag wurde unter Blüten, Stricken, Unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ein kleines Strickwerk

  1. wassereimer sagt:

    Die weißen Blüten auf dem blauen Himmel gefallen mir sehr gut. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.