Ein Strang Wolle

… wurde mal wieder gefärbt. Smile Wie so häufig mit den Säurefarben von Ashford. Und natürlich nur mit drei Farben: emerald, purple und black. Dieses Mal ging ich aber ein wenig anders vor als sonst und ich fixierte die Farben im Backofen statt in der Mikrowelle. Das Garn enthält nämlich “Stellina”, eine Faser, die für den Glitzereffekt sorgt. Und das Zeug ist in der Mikrowelle nicht so gut aufgehoben – ich machte das zwar schon einmal, wollte aber dieses Mal ganz schonend vorgehen.

Also den Strang in Essigwasser eingeweicht und dann in eine alte Auflaufform gelegt. Nun Pigmente aufgestreut: viel purple und ein wenig emerald (das ist ein Grünton). Dann Pigment black in Essigwasser angerührt und vorsichtig von den Seiten her angegossen. Form verschlossen und für eine Stunde in den Backofen, bei knapp 100° C. Den Herd ausgeschaltet, alles komplett abkühlen lassen und danach die Wolle ausgespült. Da kam aber nix – alle Pigmente sind gut in der Wolle fixiert. Das Ergebnis ist ein sehr “lebendiges” Farbenspiel.

septemberwolle

image_pdf
Dieser Beitrag wurde unter Wolle färben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ein Strang Wolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.