Küche

Im Lauf der Zeit habe ich hier das ein oder andere Rezept (meist Kuchen oder Kekse) gepostet. Einige davon sind erprobte und bewährte Rezepte, die ich immer wieder zubereite. Manches finde ich hier im Blog schneller als in meinen Kochbüchern und Rezeptordnern. Und als eigene Seite ist es noch einfacher aufzufinden.
Klick auf die Überschrift des Rezeptes bringt euch zum jeweiligen Post – dort ist meist ein Foto der Leckerei zu sehen.

Butterplätzchen

160 g Butter schaumig schlagen
2 Eigelb
3 Tl Vanillezucker
80 g Puderzucker unterrühren.
230 g Mehl einarbeiten.
Teig zu einer Rolle formen und in den Tiefkühler legen. Nach etwa einer Stunde in Scheiben schneiden. Backen bei ca. 180° – da ich den Ofen nicht vorheize, kann ich keine Dauer angeben. Natürlich kann man den Teig auch ausrollen und Plätzchen ausstechen und diese vor dem backen mit verquirltem Eigelb bestreichen.

Krokantkekse

200 g gem. Mandeln mit
100 g Zucker und
1 Ei verkneten.
Ausrollen und zuschneiden oder ausstechen oder als Rollenplätzchen (einfrieren, in Scheiben schneiden).
Bei 160° ca. 15 min backen. Sehr knusprig!

Nougatkekse

100 g Butter mit
200 g Nougatcreme schaumig schlagen.
1 Ei und
1 Vanillezucker unterrühren.
300 g Mehl dazu und verkneten.
Formen nach Belieben, Kipferl kann man auch machen. Auf 180° ca. 15 min backen. Evtl. mit Kuvertüre oder Glasur verzieren.

Schokokekse

100 g geriebene Schokolade
100 g Butter
150 g Mehl
40 g Zucker
Verkneten, ruhen lassen, dünn ausrollen, zuschneiden oder ausstechen, auf 180° ca. 15 min backen.
Mit einem Guss aus
1 Eiweiss, steif geschlagen
220 g Puderzucker
1 Tl Rum oder Wasser
evtl. Lebensmittelfarbe
bestreichen.

Quarkstollen

125 g Quark mit
70 g weicher Butter
ca. 5 Tl Vanillezucker
1 Ei verrühren.
250 g Mehl
1 Tl Backpulver
2 Tl Lebkuchengewürz
1 Tl gem. Tonkabohne unterziehen.
50 g Zucker mit
100 – 120 g Orangeat-Zitronat-Mix mahlen. Zusammen mit
50 – 70 g Mandelstiften und
150 – 200 g Rumrosinen einkneten.
Teig ausbreiten und mit 2 Päckchen Marzipanrohmasse belegen, zum Stollen formen
Bei Umluft 170° ca. 45 min backen.
Mit zerlassener Butter bepinseln und dick mit Puderzucker bestreuen.

Nougatlikör

1 Päckchen H-Sahne (200 g)
1 Päckchen dunkle Nougatmasse (125 g, Backzutat)
1 Tl Vanillezucker (mit echter Vanille selbst aromatisiert)
ca. 75 ml Amarettolikör oder Rum
ca. 75 ml Rum (hier weißer, ist aber egal)
Nougat in der Sahne schmelzen (Mikrowelle), in ein hohes Gefäß füllen.
Mit dem Pürierstab durchmixen, restl. Zutaten zugeben, pürieren.

image_pdf

5 Kommentare zu Küche

  1. Hummelchen sagt:

    Hallo Lavendelhexe,

    ich bin noch blutiger Anfänger beim Zaubern von Badepralinen und Badebomben.

    Kannst du mir bitte das Rezept von den lila Badeherzen mailen? Du schreibst von gleichen Teilen, beziehen die sich auf ALLE Zutaten?

    Danke schon mal im Voraus,

    liebe Grüße Hummelchen!

  2. Lavendelhexe sagt:

    Hallo Hummelchen,

    bei den lila Herzen nahm ich Shea- und Kakaobutter zu gleichen Teilen. Vom Milchpulver nehme ich aber auch immer genausoviel.
    Also z.B. je 1 El von den Buttersorten, 2 EL Milchpulver, 1 Tl Tonerde (die ist nur wg. der Farbe drin!). Etwa einen halben Tl LL und ein paar Tropfen Duft – sagen wir mal 20 insgesamt.
    Hoffe, das hilft. 😀

    Liebe Grüßlis,
    Lavendelhexe

  3. Simone sagt:

    Hallo, bin durch Zufall auf diese Seite gekommen und ich bin begeistert!!
    Habe sie direkt meinem HomeBildschirm zugefügt.

  4. Pingback: Ohne Stollen…. | Lavendelhexe

  5. Pingback: Noch mehr Kekse… | Lavendelhexe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.