2010

Hier zeige ich die erfolgreich beendeten Werke. Neueste ganz oben. Was vor 2010 fertig wurde hat eine eigene Unterseite bekommen. klick
———————————————————————————————–

Das letzte Strickprojekt des Jahres ist am 30. Dezember abends gegen 23.30 Uhr fertig geworden -gg- Es ist aus Meilenweit Seta/Cashmere von Lana Grossa, 2 Knäuel – also 100 g – habe ich verbraucht. Mehr hatte ich leider, leider nicht gekauft, denn diese Farbe gibt es nicht mehr. Und die letzten paar Reihen der Abkett-Borte mußte ich improvisieren. Ein auberginefarbenes Strumpfgarn aus meinem Wollvorrat fällt nicht so sehr auf. Das Muster, bzw. die Anleitung für das Dreiecktuch, ist im Buch Traditional Knitted Lace Shawls enthalten. Auch die Borte ist dort zu finden.

———————————————————————————————–

Ein Set aus Schal, Mütze und Handschuhen ist jetzt komplett. Ein Steckschal ist es geworden:

———————————————————————————————–

Und passend zum Turban jetzt noch Handschuhe. In Reihen gestrickt (bis auf den Daumen), nach einer Anleitung im Burda Stricklehrbuch (sehr alt, aber gut). Leider ist das Foto unscharf…

———————————————————————————————–

Eine Turbanmütze entstand. Hmm, mir steht so etwas gar nicht, aber es war einfach zu reizvoll. Und wenn es mal so richtig kalt ist, kann eine Mütze ja nicht schaden… Die Anleitung ist aus diesem Buch. Aus 100 g Aventica, schmuseweich und kuschelwarm.

———————————————————————————————–

Eine Hülle für den Lippenpflegestift, gehäkelt, entstand gestern abend sehr spontan. Auf einem Blog gesehen, Anleitung bei Ravelry gesucht (und gefunden, verlinkt auf ein Blog, also für alle sichtbar – hier ist sie) Zeug zusammen gesucht und los gings:

———————————————————————————————–

Und ein Kosmetiktäschen habe ich gestrickt. Aus zwei Fäden Baumwollgarn, rosa und grün. Die Anleitung ist aus dem Buch Ein-Knäuel-Ideen stricken

———————————————————————————————–

Und wieder Pulswärmer, passend zu dem grauen Tuch weiter unten:

———————————————————————————————–
Pulswärmer aus einem traumhaften Alpaka-Seiden-Gemisch, im Rippenmuster mit verkreuzten Maschen:

———————————————————————————————–

Die Wolke muß natürlich auch hier gezeigt werden:

———————————————————————————————–
Ein Halswärmer entstand – aus der Not heraus könnte man sagen, denn ich hatte einige Tage Nackenschmerzen. Pomponwolle von Gründl ist schmuseweich. Ganz simpel ein Rechteck gestrickt und einen dicken Knopf angenäht:

———————————————————————————————–

Tadaaa – ein Langzeitprojekt ist endlich, endlich fertig. Ein ganz simpler und doch exklusiver Schal 😀
Der rosafarbene Teil ist ja schon laaange fertig, aber er war zu schmal. Im Original (Just-a-whisper-wrap auf Ravelry) wird das feine Mohairgarn mit Nadelstärke 10 verstrickt. Hatte ich damals aber noch nicht und nahm 4 oder so. Dazu recht fest gestrickt und so entstand ein langer, schmaler Schal aus nicht ganz einem Knäuelchen Kid Silk. Ich war unzufrieden und grübelte lange nach einer Lösung. Sie sah dann so aus, dass ich noch so einen Schal in schwarz auf Nadel 5 arbeitete, breiter diesmal, weil mehr Maschen und lockerer gestrickt. Länge pi mal Daumen angepaßt. Zusammen gehäkelt und nun bin ich zufrieden. Mehrere Tragevarianten und durch die Zipfel ein echtes Unikat

———————————————————————————————–

Eine Art Fichu ist fertig – die seitlichen Zipfel sind länger als bei einem „normalen“ Dreiecktuch – im Groben nach dieser Anleitung gearbeitet. Allerdings mit dicken Nadeln und sehr locker gestrickt, daher ist meins größer und luftiger. Tuch aus einem Knäuel Jawoll Magic, Rand ca. 20 g El Paso in silbergrau. Ich habe es nicht gespannt, weil es nicht noch größer werden soll.

———————————————————————————————–

Und noch ein paar kurze Socken:

———————————————————————————————–

Ein schönes Tuch aus Sockenwolle:

Hier im gespannten Zustand:

———————————————————————————————–
Ein Paar Sneaker Socken, von der Spitze zum Bündchen hin gestrickt:

———————————————————————————————–
Auf einem Kunsthandwerkermarkt erstand ich einen Strang handgefärbter reiner Wolle, 100 g, ca. 200 m. Daraus wurde ein Tuch in einem Pfauenfedermuster (die Amerikaner nennen das Muster Feather and Fan) mit einem einfachen Lochrand. Nach dem spannen hat das Tuch die Maße von ca. 120 x 40 cm. An einer Längsseite habe ich 8 Knöpfe befestigt. So kann das Teil auf verschiedene Arten getragen werden, als Ärmelschal oder Stola oder Schal. Die Knöpfe sind nicht angenäht sondern geknotet, der Knoten dient als kleines Dekoelement im Knopf. 😉

———————————————————————————————–

Aus feinem Mohair mit Nadelstärke 8 gehäkelt: South Bay Shawlette

———————————————————————————————–

Aus Sockenwolle gehäkelt. Hier habe ich inzwischen vorne zwei Knöpfe angenäht, so dass ich das Tuch ohne Tuchnadel wie einen Poncho tragen kann.

———————————————————————————————–

Ein zartes Dreiecktuch aus Mohair Melange entstand in Rekordzeit – nur drei Tage! – aus einem 25 g Knäuel:

Das Muster verzieht sich ungleich, also das ist ein „schiefes“ Dreick. Stört mich nicht weiter, denn wie sagte meine Großmutter seelig doch zu meinen ersten Häkel- und Strickversuchen: „beten scheev hätt Gott leev“ 😀

———————————————————————————————–

Ein Josephinentuch aus Sockenwolle in wunderschönen Regenbogenfarben ist fertig:

———————————————————————————————–

Ein zartes Tuch aus feiner Mohairmischung in Verlaufsfarben mit eingestrickten Perlen ist endlich fertig. Die Anleitung für das Tuch seht ihr hier, und hier ist unter „freie Anleitungen“ erklärt, wie man Perlen einstrickt.
Das Muster wird abwechselnd aus 9 Reihen Fischnetz und 6 Reihen kraus rechts gestrickt. In einigen der Fischnetzmuster habe ich in 2 Reihen jeden 2. Umschlag durch eine Perle ersetzt. Leider hatte ich nicht genügend Perlen für das ganze Tuch…
Anklicken zeigt die Bilder ein wenig größer.

Detail mit Perlen:

———————————————————————————————–

Und dies hier ist ein Möbiusfake. Aus Pomponwolle mit sehr dicker Nadel gestrickt (damit die Pompons nicht so brav liegen) und zusammen genäht:

———————————————————————————————–
Ein gehäkeltes Tuch wurde endlich fertig. Nach – äh, einigen Jahren, ich möchte lieber keine Zahl nennen 8)

image_pdf

Ein Kommentar zu 2010

  1. Pingback: Ein Dreieckstuch…. | Lavendelhexe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.