Strickfilzen

… ist eine feine Sache: dicke Wolle wird locker verstrickt und dann in der Waschmaschine verfilzt. Heraus kommt etwas sehr festes – für Taschen aller Art ideal. Als ich diese Anleitung (Link zu Ravelry) sah, fiel mir ein, dass ich zwei Knäule Strickfilzgarn liegen hatte. Smile Also flugs in den Keller geeilt und Wolle und Stricknadeln geholt und losgelegt.

Zwei Tage später hatte ich eine neue Projekttasche. Open-mouthed smile Da ich bei 60° filzte, ist das Teil ganz ordentlich geschrumpft und leider vergaß ich wieder mal das knipsen vor der Wäsche…. Nunja, da ist sie also:

septembertasche

Auf dem oberen Bild schaut man in die Tasche: da liegt Garn für ein geplantes Projekt. Unten links ein Blick auf den Boden der Tasche: geformt mit Ecken, so dass das alles standfest ist. Die Naht mit einem “3-Nadel-abketten” geschlossen. Und auf dem rechten Bild erkennt man schön die eingestrickten Henkel. So etwas wollte ich schon länger mal ausprobieren. In love

Wolle: Wash Filz Rainbow von Pro Lana, 100 % Schurwolle, LL 100 m/100 g.

Dieser Beitrag wurde unter Stricken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Strickfilzen

  1. sehr schön gemacht. ich hab auch grad 4 Paar Puschen gefilzt. macht mega Spass

Schreibe einen Kommentar zu Schäfchen Silvia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.