Wolle 2019

Auch in diesem Jahr werde ich aufschreiben, wieviel Wolle und Garn ich verarbeite. Wieder in Gramm, weil das einfacher ist. Aber jetzt habe ich eine Vergleichsangabe des Vorjahres.

Gleichzeitig werde ich hier aufführen, wenn ich Neues kaufe. Bisher pflegte ich zwar brav jedes neue Wollknäuel bei Ravelry ein, aber hier ist es öffentlich. Kann ich ja jederzeit wieder ändern.

Januar:

  • Schaltuch 170 g
  • Tuch 70 g
  • Pulswärmer 50 g
  • Häkeldecke 780 g

1070 g


Februar:

  • Häkeldeckchen 30 g
  • Weste 155 g

185 g


März:

  • Tuch 120 g
  • Cowl 40 g
  • Weste 55 g
  • Tuch 90 g
  • Cowl 60 g

365 g

In diesem Monat kaufte ich Wolle. Es war aber nur ein Strang – 50 g – eines Wolle-Seide-Mix, LL 200 g/50 g. Von diesem Garn besitze ich schon zwei Stränge, so dass ich etwas Größeres aus den dreien machen kann.


April:

  • Stirnband 20 g
  • Mohairshrug 43 g

63 g


Mai:

  • Cowlcape 85 g
  • Seidenquadratshrug 70 g

155 g

Auch im Mai kaufte ich feine Wolle! Zweimal 100 g und einmal 50 g. Einen 100 g-Strang habe ich im Cowlcape gleich verarbeitet!


Juni:

  • Tuch 85 g
  • Cowl 110 g

195 g

Und wieder Zuwachs. Ein 50 g-Knäuel feiner Mohair-Seide-Mischung war unwiderstehlich weich.


Juli:

  • Halswärmer 140 g
  • Fensterkleid 190 g
  • Cowl 140 g

470 g

Das Garn für die Gardine wurde extra für diesen Zweck gekauft. Außerdem durften zwei kleine Knäulchen á 25 g eines super flauschigen Baumwollgarnes mit.


August:

  • Flauschtuch 85 g
  • Tischdeckchen 100 g
  • Fensterborte 50 g

235 g

Gekauft: die Garne für das Tischdeckenprojekt und die Fensterborte, beides wurde also sofort verbraucht (sowas zählt ja fast nicht, weil es eben gar nicht erst in den Stash wandert). Und am Monatsletzten noch 25 g Flauschgarn – dasselbe wie im Juli, also sind davon jetzt drei Knäulchen im Vorrat.


September:

  • Tuchexperiment 155 g
  • Pulswärmer 20 g
  • Blatt 20 g

195 g

Noch nichts verbraucht (wir haben heute den 2.), aber schon ein bisschen eingekauft. Einen Strang einer herrlichen Wolle-Seide-Mischung, wie schon im März.


Oktober:

  • Mütze 70 g
  • Schal 90 g

Gekauft: Acrylgarn für Tischsets und Baumwolle für Blätter (die liegen als Untersetzer in der Küche). Und ein Knäuel (50 g) Wolle-Viskose-Mix.


Zum Vergleich der Gesamtverbrauch des Jahres 2018: 3.540 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.