Der Mai ist ein April

… nämlich eher kühl und sehr unbeständig! Sonne, Wolken und Regen wechseln sich täglich mehrmals ab. An einem Tag aber wagten wir uns trotz der Wolken vor die Tür – wir wollten schauen, ob wir den Frühling finden. Immerhin blieb es trocken, während wir unterwegs waren. Und den Frühling sahen – und hörten! – wir …

Einen Schal

… mit zartem Lochmuster will ich schon seit einiger Zeit stricken. Aber meistens wurde es dann halt doch ein Tuch. Jetzt aber! Zuerst kam das Garn – so eine wundervolle Zusammensetzung: Kaschmir und Baumwolle! – und dann die Idee. Die Anleitung von Kristin Omdahl fand ich über Ravelry (Link dorthin) und ist auf ihrer Homepage …

Es beginnt die Zeit

…der kleinen Blümchen. Und das heißt, dass es hier nun auch immer wieder Blümchenbilder zu sehen gibt. Heute also Natur, frische frühlingshafte Natur mit vielen, vielen Buschwindröschen, fleißigen Vierbeinern und einer Überraschung. Fangen wir mit den Anemonen an. Der Waldboden ist an manchen Stellen bedeckt mit einem Teppich aus weißen Blüten. Am Waldrand stehen Veilchen …

Zarte Blueten

…. sind nun schon überall zu sehen. Da gibt es gelbes Scharbockskraut, helle lilafarbene Veilchen, dunkellila Leberblümchen und weiße – äh, ja, was ist das? Schlehe? Aber es sind keine Dornen zu sehen…. Na, irgendwas mit Früchten ist es wohl. Wenn wir im Sommer mal dort spazieren gehen, achte ich hoffentlich darauf, was dort wächst. …

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen