Manchmal nähe ich

… bzw. die Nähmaschine, ein Kleinteil. Meistens sind es Utensilos. Hier und heute ist es aber ein Kleidungsstück. Es ist eine Mütze die man auch als Stirnband tragen kann.

Gefunden habe ich die Anleitung bei mommymade: klick. Herzlichen Dank, das ist super erklärt und gezeigt, so dass auch ich gut folgen konnte und auf Anhieb begriffen habe!

Weil ich das Zopfgummi beim durchziehen der Haare gleich mit rausgezogen habe, sitzt da kein Pferdeschwanz unter der Mütze. Macht aber nix, war sehr bequem und warm beim Spaziergang.

Als Stirnband ist das Teil ein bisschen eng. Ich werde wohl noch eines nähen, mit mehr Weite – das ist als Mütze dann hoffentlich nicht zu weit.

Mein Dank für die Fotos geht wie immer an DH.

Bei einem Spaziergang zwischen den Feldern fand ich im Schnee die Spuren von Krähenfüßen:

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Schnee Teil Zwei

Es ist immer noch kalt. Der Schnee liegt also immer noch und die Schneegrenze liegt bei ca. 400 m. Darunter ist es weniger, sieht aber auch schön aus. Wer mit den Kids zum rodeln will, muss ein Stückchen die Berge hoch. Aber wir haben weder Kids noch einen Schlitten (nur uralte Skier der vorherigen Bewohner auf dem Dachboden). 

 Wir erfreuen uns aber am Anblick – es ist so wunderbar hell, wenn Schnee liegt! Man erkennt die toten Bäume nicht und die schlafende Natur ist weich zugedeckt. Die zarten Gräser so wunderhübsch gefroren, auf den vertrockneten Samenständen liegt der Schnee… Der Winter ist ein großartiger Künstler!

 Und mein persönlicher Lieblingsanblick ist dieser: die wunderbar rot leuchtenden Hagebutten mit den feinen Schneekappen.

Zum vollkommenen Glück fehlte nur noch die liebe Sonne. Aber die grauen Tage werden ja auch vorüber gehen und es dauert nicht mehr lange, dann lugen schon die ersten Schneeglöckchen hervor. Bis dahin greife ich zum Strickzeug und hülle mich in warme, weiche Wolltücher.

Veröffentlicht unter Winter | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Der Winter ist da

… und bringt sogar Schnee mit! Wir waren an derselben Ecke wie im vergangenen Winter (klick), aber dieses Mal lag mehr Schnee! Einige Eindrücke zeige ich heute, ein paar Bilder folgen in den nächsten Tagen. Denn wie immer habe ich seehr viel geknipst.

Wir waren nicht im Oberharz, sondern nur auf ca. 600 m Höhe. Ist das nicht ein wunderbarer Anblick? Tief hängen die Wolken über den Bergen mit den verschneiten Fichten…

Die Wege waren voller Spuren von Schuhen, Hundepfoten, Schlitten und Mountainbikern. Aber uns begegnete nur eine Familie – ob sie diese niedlichen Schneemännchen gebaut hatten?

Noch eine letzte Collage für heute. Die Fichten so herrlich eingeschneit – das wünscht man sich zu Weihnachten, aber daran erfreuen kann man sich natürlich auch jetzt noch.

Veröffentlicht unter Winter | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Habe ich euch

eigentlich meinen “süßen Teller” gezeigt? Leider bin ich vor Weihnachten nicht mehr dazu gekommen. Deshalb also jetzt “zwischen den Jahren” ein Rückblick auf die schokoladigen Leckereien. Genaue Rezepte habe ich nicht für alles.

Aber die braucht man ja auch gar nicht, um Datteln mit Marzipanrohmasse zu füllen und in geschmolzene Kuvertüre zu tauchen. Auch die Mandel-Crossies gehen einfach: Cornflakes etwas zerdrücken, Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zu den Cornflakes in eine große Schüssel füllen, Kuvertüre und/oder Schokolade schmelzen – soviel dazu geben, bis alles überzogen ist. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf eine Unterlage setzen. Hier auf dem Blog habe ich zwei Rezepte für Crossies: einmal mit Erdnüssen und Erdnusscreme klick und einmal mit Kokosraspeln und Trockenfrüchten klick

Für die Trüffelpralinen orientierte ich mich an einem Rezept von Andrea Marquetant – findet ihr auf ihrem feinen Foodblog  zuckerimsalz hier: klick. Bei mir gab es kleine Abwandlungen: andere Schoki, kein Honig, weniger Butter, Amaretto als Likörzugabe. Weil er da ist, streute ich essbaren Silberglitzer und natürlich Kakaopulver auf die Pralinchen – sie waren superlecker!

Und dann liegen da gebrannte Mandeln in der Mitte. Davon habe ich nun schon mehrere Ladungen hergestellt und zwar immer mit 70 g Zucker auf 200 g Mandeln, das ist für meinen Geschmack das ideale Verhältnis.

 Ein bisschen Natur gibt es dazu. Hier hat es nur sehr wenig geschneit und das blieb dann auch nicht lange liegen. Nur an schattigen Stellen findet man noch weiße Flecken. Weiter oben – nun, dort stiefeln lt. Zeitung unglaublich viele Touristen herum, darum bleiben wir hier unten und daher gibts keine richtigen Schneebilder. Kann sich ja noch ändern, wenn es weiter unten auch mal schneit.

Glück hatten wir einmal und konnten die letzten roten Weißdornbeeren und Hagebutten im Sonnenschein bewundern.

Und nun ist es wieder einmal soweit: ich wünsche euch einen

 

Guten Rutsch

in ein

glückliches und

GESUNDES

Neues Jahr!

 

Veröffentlicht unter Küche, Unterwegs | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Frohes Fest

Aber erst ein wenig Natur, denn in die Natur dürfen wir ja immer noch unbegrenzt – so oft und so lange wir möchten. Wie erfreulich! Und auch wenn sich die Weihnachtswoche wieder einmal “klassisch” – nämlich grün und nass – zeigt, so hatten wir davor einige Sonnentage.

Ah, der blaue Himmel! Ich finde diesen Anblick immer wieder geradezu berauschend!

 Und hier haben die Elfen des Waldes nach einer durchtanzten Nacht ihre Schleier zum trocknen in die Gräser gehängt.

Und nun wünsche ich meinen Leser*innen ein frohes Weihnachtsfest!

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare