So viel Mohn

Jetzt schaut euch das mal an! So eine Menge an Mohnblüten habe ich schon lange nicht mehr gesehen!

 

 

Noch mehr Bilder, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu knipsen. Rolling on the floor laughing

 

 

Aber ich möchte auch niemanden langweilen, daher nur noch ein letztes Mohnfoto:

 

Veröffentlicht unter Blüten, Unterwegs | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Kreativprojekt Nummer Dreiunddreißig Kuchen

Ein Jahr lang zeige ich jeden Donnerstag ein Kreativprojekt – mal gemixt, mal gekocht, mal gestrickt und noch viel mehr. Ende ist im November 2019.

Heute wieder etwas aus der Küche. Ein ganz schneller, jahreszeitenunabhängiger Kuchen. Ich wollte einen Rührteigboden mit Kakaostreuselbelag backen, aber nur einmal Teig anrühren. Also mixte ich zuerst einen Streuselteig, nahm einen Teil ab für die Streusel, gab den Kakao dazu und rührte zum restlichen Teig noch ein Ei und einen Schluck Wasser. Zwischen die beiden Schichten kam dann Marmelade. Irgendwann vor Jahren hatte ich ein Rezept für so einen Kuchen. Schnell und einfach aus Basiszutaten gebacken, steht er immer wieder mal auf dem Tisch und wir mögen ihn sehr gern.

projektkuchen

 

Zutaten:

  • 180 g Mehl
  • 80 g Butter oder Margarine
  • 70 g Zucker, davon ca. 10 g Vanillezucker
  • 1 Ei
  • ca. 20 – 50 ml Wasser oder Milch
  • 1 EL Kakaopulver (das dunkle zum backen)
  • 3 – 4 EL Marmelade

Zubereitung:

Das Fett stelle ich immer kurz bei 440 Watt in die Mikrowelle, damit es “streichweich” ist.  Zuerst aus Mehl, Fett und Zucker die Streusel bereiten. Nun etwas mehr als die Hälfte davon für die Kakaostreusel beiseite nehmen. Zum Rest das Ei und etwas Wasser oder Milch (Sahne, Joghurt, egal) geben und zu einem weichen Rührteig verrühren. Das Kakaopulver mit den Streuseln verkneten. Rührteig in die Form streichen, Marmelade nach Wahl darauf verteilen und mit den Streuseln bedecken. Gebacken bei 170° C Heißluft für ca. 35 min in einer kleinen Kastenform aus Silikon ergab das genau 4 Stücke – perfekt!

Veröffentlicht unter Kreativprojekt, Küche | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bevor es mit der Serie

… “Abschied von..” weiter geht, ein bisschen hiesige Natur. Wir wohnen jetzt nämlich weit weg von der See. Aber ein bisschen Wasser gibt es hier auch. Wir besuchten einige alte Fischteiche, ursprünglich von Mönchen angelegt, sind sie jetzt Naturschutzgebiete. In einigen – es sind einige Dutzend – darf aber geangelt werden.

Das laute und vielstimmige quaken ließ mich nach Fröschen ausschauen und ich wurde auch fündig im Uferbewuchs:

.

 

 .

Dieser kleine Kerl saß frei machte mir die Freude, seine Stimme zu erheben:

 .

.

Blümchen wachsen dort natürlich auch:

.

 .

Und Seerosen:

.

 .

Sehr hübsch das alles. Wir werden sicher noch einige Mönchsteiche aufsuchen. Open-mouthed smile

 

 

 

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kreativprojekt Nummer Zweiunddreißig Stricktuch

Da man ja bekanntlich gar nicht genug Tücher haben kann, entstand wieder eines. Dieses Mal aus selbst gefärbter Wolle – und beim suchen danach im Blog durfte ich feststellen, dass ich den Strang hier nie zeigte. Naja, nicht mehr zu ändern, denn nun ist er schon verstrickt.

Ein einfaches schräg gestricktes Dreieckstuch ist es geworden, ich wollte nämlich schon wieder etwas gedankenfreies auf den Nadeln haben. Hier und da fügte ich kleine Müsterchen ein, aber der größte Teil ist einfaches kraus rechts.

Schräg gestrickt heißt: mit wenigen Maschen beginnen und dann auf einer Seite zunehmen und auf der anderen Seite die Hälfte dieser Zunahmen wieder abnehmen. Z.B. immer zu Beginn einer Hinreihe zwei Maschen zunehmen und zu Beginn der Rückreihe eine Masche abnehmen.

Ich machte es so:

5 Maschen anschlagen. Eine Reihe rechte Maschen stricken und nun immer die folgenden zwei Reihen wiederholen:

  • 2 Maschen rechts, drei aus einer Masche stricken (re, U, re – k yo k), rechte Maschen bis zum Ende der Reihe
  • 1 Masche abketten, rechte Maschen bis zum Ende der Reihe

Wie gesagt, da kann man Muster einfügen wo und wie man mag. Das wird ein langgezogenes, schräg verlaufendes, Dreieck. Ich mag diese Form ganz gerne und strickte so etwas schon öfter, auch aus Mohair, wie z.B. hier

Das Garn ist mit Glitzer! 75 % Merino, 20 % Nylon, 5 % Stellina gold, LL 400 m/100 g. Und das Tuch wiegt 85 g. Da könnte ich also noch Pulswärmer aus dem Rest stricken….

Veröffentlicht unter Kreativprojekt, Stricken, Wolle färben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Noch mehr Zoobilder

Die letzten Eindrücke unseres Zoobesuches gibt es heute zu sehen.

Der Adler – ein Weibchen übrigens, Greta – ist aufgrund eines Unfalles im Zoo gelandet. Sie hat seither nur noch einen Flügel und kann in freier Wildbahn natürlich nicht überleben. Aber sie ist nicht alleine, ihr Partner ist auch nicht ganz beisammen. Winking smile Kein Bild von ihm, denn er saß nicht in meinem Kameraschussfeld. Aber eine Nebelkrähe muss sein. Laughing out loud Die ist natürlich ein Freiflieger!

 

Der stolze Pfau schlug kein Rad für mich. Er schaute sich wohl nach fressbarem um, denn wir befinden uns hier auf der Terrasse einer Gastronomie.

 

.

 Ein paar Primaten lichtete ich auch ab:

.

.

Noch mehr Zoobewohner, darunter ein Nandu – hinter Gittern ein ungewohnter Anblick. Winking smile

.

.

Und eine meiner lieben Krähen bildet den Abschluss dieses Zoobesuches. Send a kiss

.

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare