Deko aus altem Zeug

Wie schon erwähnt, habe ich ein altes, unvollständiges Kaffeeservice zum basteln zur Verfügung. Jetzt kamen aus anderer Quelle noch Gläser dazu. Dafür vielen Dank an A. aus A. Laughing out loud

Teller, Gläser, Heißkleber – ich finde solche kleinen Stellagen einfach zu schön! 


aprildeko1

Nun schrieb ich hier mehrmals “support your local” – und wenn ich selber das machen möchte stelle ich fest, dass mein local store keine Homepage hat (da erwarte ich jetzt nichts weiter als einen Hinweis auf “Bestellungen per Mail möglich”, das muss kein richtiger Shop sein!), sondern nur auf Fb ist. Dort bin ich aber nicht. Tja, so wird das leider nix….  Also bestellte ich doch bei einem überregionalen Händler, wenn auch nicht beim großen A!

Trotzdem gilt natürlich: wenn immer möglich, unterstützt bitte eure Händler vor Ort! 


aprildeko2





Veröffentlicht unter Handgemacht | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Etwas Eis und Schnee

….. gefällig?  Ein wunderbarer Winterwald im Frühjahr. Nunja, lange hielt die Pracht nicht, denn die Sonne zeigte sich mit erfreulicher Kraft.

 

Hier haben wir eine Felswand mit kleinen gefrorenen Wasserfällen:

 

 

Die Sonne erreicht diese Stelle erst am späten Nachmittag und taut die oberen Schichten an, aber in der Nacht gefriert alles wieder.

 

Gehen wir mal etwas näher:

 

 

Schön, oder? Wir sind zufällig zum richtigen Zeitpunkt hier vorbei gekommen. Zwei Tage später war das Eis vom Schnee verdeckt.

 

 

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Und nun wieder Strick

…. weil ich die Abwechslung liebe. Smile  Ich wollte ein Paar Pulswärmer aus einem glatten Garn. So sehr ich “haarige” Garne mag – an Pulswärmern sind sie nicht immer optimal, besonders beim essen. Winking smile 

Das Garn kaufte ich tatsächlich speziell für dieses Projekt. Im Wollgeschäft wurde “365 Cashmere” von Lana Grossa als Auslaufware angeboten. (Zusammensetzung: 77 % Baumwolle, 15 % Kaschmir, 8 % Polyamid, LL 175 m/50 g). Beim grübeln – ein Knäuel oder mehr oder keines – kamen mir solche Pulswärmer in den Sinn. Also ein Knäuel würde reichen.

Es dauerte dann noch ein Weilchen, ehe ich zu den Nadeln griff. Aber dann ging es ganz schnell. Wieder “japanische”, wie schon hier gezeigt. Dort ist auch das Buch angegeben, aus dem die Grundanleitung ist. Einige kleine Änderungen gibt es bei mir ja immer und ich habe ein “Beweisfoto” für meine Behauptung, dass ich beide Teile auf einer Rundnadel stricken kann. Open-mouthed smile


märzpulswarm


Durch den Kaschmiranteil sind die Teile warm, aber wegen des hohen Baumwollanteiles auch nicht zu warm.  Verbraucht habe ich nur 25 g, der Rest kommt dann vielleicht an ein Tuch, das ich gerade aus schwarzer Baumwolle stricke….


Zur aktuellen Lage werde ich mich hier nicht äußern. Aber ich stimme denen zu, die sagen: kauft jetzt nicht wie verrückt beim großen A sondern unterstützt wo immer möglich die kleinen Händler!  Stichwort: support your local. Ansonsten: wascht euch die Hände und bleibt gesund!  Send a kiss

Veröffentlicht unter Stricken | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Kalt aber schoen

…. so war das Wetter in den letzten Tagen. Wie kalt es ist, sieht man im Schatten in den kleinen Bächlein – Eiszapfen! Die Lufttemperatur bewegte sich um die 5° C, also ganz erträglich. Sofern es windstill ist. Weht einem die Kälte ins Gesicht, sieht es schon anders aus…

 

märzeis

 

Aber seht mal den strahlend blauen Himmel:

 

märzhimmel2

 

Insekten auf Huflattichblüten und noch mehr Eis:

 

märzeis2

 

Und ein letztes Bild:

 

Zur aktuellen Lage werde ich mich hier nicht weiter äußern. Aber ich stimme denjenigen zu, die sagen: kauft jetzt nicht wie verrückt beim großen A sondern unterstützt wo immer möglich die kleinen Händler!  Stichwort: support your local. Ansonsten: wascht euch die Hände und bleibt gesund! Open-mouthed smile

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Und nun ein Tuch

…. denn die stricke ich doch sooo gerne! Send a kiss 

Zur aktuellen Lage werde ich mich hier nicht weiter äußern. Aber ich stimme denjenigen zu, die sagen: kauft jetzt nicht wie verrückt beim großen A sondern unterstützt wo immer möglich die kleinen Händler!  Ansonsten: wascht euch die Hände und bleibt gesund! Open-mouthed smile

Ich wollte ein Tuch in neutralen Farben und da lag doch schöne dunkle Wolle. Ein Rest Wollmeise DK (100 % Wolle, LL 214 m/100 g) und daneben ein Cake (gewickelt mit Wollwickler) Cheeky Merino Joy (100 % Wolle, LL 320 m/100 g), das zweite war schon einmal verstrickt und ich habe es nicht gewogen…

Los gehts. Ein hilfreiches Buch zur Hand genommen (Melissa Leapman, Knitting Modular Shawls) und den Anfang danach gemacht. Nennt sich Garter Tab, keine Ahnung, wie man das auf deutsch sagt. I don't know smile

märztuch2


Zum Buch noch: es sind nur Tücher auf der Basis von Dreiecken – immer von oben nach unten gestrickt mit wenigen Maschen zu Anfang – darin erklärt. Das aber sehr gründlich und vielfältig! So ein Tuch kann ja aus 2 oder 3 oder 4 oder noch mehr Triangeln bestehen. Es sind sowohl Muster für die einzelnen Abschnitte (Rand, Mitte, Abschluss) als auch Anleitungen für ganze Tücher enthalten. Also durchaus empfehlenswert, allerdings nur Dreiecke auf eine bestimmte Art kommen vor. Es gibt aber unglaublich viele Möglichkeiten Tücher zu stricken. Alleine ein Dreieckstuch kann man auf diverse Arten stricken: von oben, von unten, von der Seite, mit vielen oder wenigen Anschlags- und/oder Endmaschen. Und wenn man dann noch andere Tuchformen nimmt…. unzählige Optionen! Deshalb fällt mir die Wahl ja oft so schwer. Thinking smile

Nun, dieses Mal wusste ich das aber: ein “klassisches” Dreiecktuch, von oben in zwei Trigonen gestrickt – hey, ich hab ein neues Wort gelernt! Ich wollte nicht dauernd “Dreieck” schreiben. Winking smile


märztuch1


Also schaute ich auf meine beiden unterschiedlich dicken Garne und entschied mich mit der Wollmeise und einem Muster aus dem erwähnten Buch anzufangen. Als ich zur Cheeky Merino Joy wechselte, kamen diverse weitere kleine Müsterchen zum Einsatz. Als Abschluss wählte ich eine kleine Rüsche (nicht im Buch erwähnt) als echten “Garnfresser”.

Und während ich so vor mich hin strickte, dachte ich natürlich schon über den Abschluss nach. Möglichst wenig Reste wollte ich haben, daher überlegte ich mir, dass ich am besten mit einem weiteren Garn abkette. Grau sollte es sein und beim stöbern in meinen Wollkisten fiel mir dann  flauschige “Emozione” (43% Wolle, 22% Seide, 22% Mohair, 13% Yak, LL 150 m/25 g) in die Hände. Doppelt genommen und dann alle Maschen abgehäkelt gefällt mir der Rand sehr!


märztuch3

Alle drei Garnknäule wurden verbraucht!  Rolling on the floor laughing  Das Tuch wiegt 150 g und ist an der oberen Kante 175 cm breit und an der Mittellinie 60 cm hoch. Nach dem waschen gemessen, natürlich. Da aus reiner Wolle ist es schön warm, und weil beide Garne sehr glatt sind ist es auch ganz weich und anschmiegsam.

Veröffentlicht unter Stricken | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar