Nochmal Flausch

kann ich zeigen. Dieses Garn ist aber ganz frisch in meinen Vorrat gekommen. Man sollte ja auch mal die örtlichen Wollgeschäfte unterstützen…. Und eins der neuen Knäule musste sofort auf die Nadeln. Ein Stirnband ist schnell gestrickt und braucht nur wenig Garn, war also perfekt hierfür. Eine Anleitung wollte ich nicht benutzen. Das hätte Zeit …

Soo kuschelig

ist mein neuer Halswärmer! Und damit rechtzeitig fertig für die Eiszeit, die hier herrscht. Puh, ist das kalt! Da ist mein Luxusteilchen sehr hilfreich, um den zarten Hals zu wärmen. Luxus? Ja, denn es ist Kaschmirfaser enthalten und das Ziegenhaar ist nicht nur luxuriös sondern auch sehr weich und wärmt ganz wundervoll! Verarbeitet habe ich …

Das zweite Knäuel

des Flauschgarnes wurde zu Pulswärmern. In dem Cowl neulich – klick – wurde das erste verarbeitet. Zu Tüchern und Halswärmern habe ich gerne ein passendes Paar Handwärmer und ich stricke die ja auch supergern. Wenn also noch genug Garn vorhanden ist, weiß ich schon, was ich davon nadele. Und los: eine Luftmaschenkette gehäkelt, Maschen daraus …

Mützenfieber?

Nachdem ich jahrelang einen großen Bogen um Mützen aller Art machte – ich strickte allerdings sehr viele Stirnbänder – trage ich ja seit einiger Zeit doch mal eine Mütze gegen die eisige Winterkälte. Natürlich finde ich Stirnbänder und Kapuzen kleidsamer für mich, aber sie reichen eben nicht immer. Was Kapuzen angeht: die findet man ja …

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen