Tiere

Sehen wir auf unseren Spaziergängen auch immer wieder.

Da springen Rehe hurtig davon, wenn sie uns bemerken:

 

maireh

 

Es flüchten Kraniche, wenn wir ihnen zu nahe kommen:

maikranich

 

Aber die Nandus bleiben ruhig, sie weichen zwar aus, aber sie rennen nicht weg. Open-mouthed smile Wir sichteten an jenem Tag mehrere Gruppen, die meisten waren allerdings weiter entfernt. Diese hier kamen sogar ein Stück weit auf uns zu, ehe sie die Richtung änderten.

mainandu2

 

mainandu1

 

Ohne Link, weil ich auf die Schnelle keinen Artikel im Netz fand: in diesem Jahr wurde in MV das anbohren der Eier bis zu einem Stichdatum erlaubt, um der “Nanduschwemme” Herr zu werden. Eine – wie ich finde – noch recht milde Art der “Bekämpfung”.

Wir sahen einige Feldbereiche, die ziemlich abgefressen aussahen. Ich bin der Meinung, dass die Landwirte entschädigt werden sollten. Auf Nandu-Info kann man lesen, dass einige Nandus mit Sendern versehen wurden. Hoffen wir, dass diese Tiere sich nicht gerade in besonders geschützten Bereichen aufhalten und Kraniche jagen oder so…. Thinking smile

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Raps

Immer wieder Raps – sofern die Sonne für gutes Licht sorgt, knipse ich das leuchtende Gelb gar zu gerne!

mairapsb1

 

Noch mehr Raps, anderer Hintergrund:

mairapsb3

 

Ist das ein perfekter Himmel?

mairapsb2

 

Und damit nicht nur Raps zu sehen ist, hier noch zwei kleine Schäfchen und ein Aurorafalter

maischaf

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Eine Kleinigkeit

…. wurde genäht. Smile Ein Taschentüchertäschchen nach bewährtem  Schnittmuster aus einem zauberhaften Stoff und mit einem kleinen Häkelblümchen dekoriert.

maitatüta

 

Aber das war mir nicht genug, ich strickte auch noch ein Taschentuchbehältnis. Rolling on the floor laughing Vor einigen Jahren entstand schon einmal solch ein Teil. Und vor kurzem stolperte ich zufällig auf Ravelry über den Link zur Anleitung und natürlich auch die vielen Projekte. Hmm, da war eines mit Eulenmuster. Allerding auf der Rückseite. Ich fand die Eulen im Rippenmuster besser aufgehoben und eine einzige sollte ausreichend sein. Es bedurfte dann ein wenig Recherche (wie war das noch mit den Verzopfungen?) und eines Blattes Karopapier (denn die Eulen in der befragten Anleitung waren mir zu hoch und ich wollte Perlen als Augen einstricken). Aber dann passte es sehr gut:

maitatüstrick

 

Nun, so sehr gut erkennbar ist die Eule nicht. Man muss schon wissen dass es sie gibt und wo sie ist. Aber die Perlenaugen kann man sehen, der Rest ist der Phantasie überlassen. Eye rolling smile Das Garn ist eine Sockenwolle vom Regenbogenschaf und liegt schon seit einigen Jahren in meinem kleinen Vorrat. Eye rolling smile Aber nun kommt ein schöner Teil der gesammelten Sockenwolle auf die Häkelnadel – hier berichte ich darüber – und so ein kleines Strickstück ist ein nettes und schnelles Erfolgserlebnis zwischendurch.  Smile

Und jetzt noch ein paar Bildchen der Zierquitte. Die Blüten sind einfach bezaubernd. Red heart Ich bin jedes Frühjahr aufs Neue ganz hingerissen und derzeit steht immer ein Zweiglein davon auf dem Esstisch.

maiquitte

Veröffentlicht unter Blüten, Garten, Handgemacht, Nähen, Stricken | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gefiederte

Wenn man durch die Felder geht – oder auf kleinen Nebenstraßen zwischen Feldern fährt, besser man hält an und macht den Motor aus – dann kann man zu dieser Jahreszeit die Feldlerche singen hören. Das Besondere an diesem Vogel ist, dass er im Flug singt. Wenn man andere Singvögel hört, so sitzen diese meist irgendwo im Gezweig oder auf erhöhten Plätzen, wie die Amsel auf dem Dachfirst. Die Lerche aber, bzw. der männliche Teil, steigt auf, singt dabei und “stürzt” dann wieder zu Boden. Im Flug konnte ich dann auch mal so ein Tierchen mit der Knipse erhaschen:

mailerche

Und immer wieder sehen wir den ein oder anderen Bussard. Ich nutze die Kamera oft wie ein Fernglas, hole den Vogel näher heran und knipse manchmal nur, um nachher in der Vergrößerung zu gucken was ich da eigentlich sah. So auch bei folgendem – sehr schlechtem – Bild. Zuerst erblickte ich einen Bussard, dann kam noch ein zweiter dazu – aber Moment mal, der zweite Vogel ist ja viel größer! Das muss ein Seeadler sein, denn wir standen an einem See, in dessen Nähe der Adler leben soll.

maiadler

Rechts oben der Bussard, links der andere Vogel.

Und hier noch ein Bussard, die gibt es doch häufiger als den Rotmilan, bisher dachte ich es sei genau anders herum. Vor dem blauen Himmel finde ich die ja besonders schön:

 

maibussard2

Und endlich sichteten wir wieder einen Storch! Früher – jaja, so fängt das Alter an Eye rolling smile – waren sie hier häufiger zu sehen.

maistorch

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Mal wieder Lippenpflege

Wird hier ja regelmäßig gerührt, leider unregelmäßig gebloggt. Laughing out loud

Aber heute ist es wieder soweit: ein Lippenpflegestiftrezept stelle ich euch vor. Rolling on the floor laughing  Wie so oft in letzter Zeit ist reichlich Wollwachs enthalten. Ich finde das Zeug einfach super! Es ist pflegend und heilend, also genau richtig bei ausgetrockneten, aufgesprungenen Lippen.

So ein Stift kann aber auch als Nagelhautpflege eingesetzt werden. In meinem Badezimmerschränkchen steht ein Pflegestift nur für die Nägel. Aus hygienischen Gründen verwende ich nicht denselben Stift für Lippen und Nägel. Aber da ich meistens mehrere Hülsen befülle, ist das kein Problem. Smile

 

mailippenpflege

Rezept:

  • 10 g Wollwachs (Lanolin anhydrit)
  • 10 g Aprikosenkernöl
  • 6,5 g Kokosöl (duftend)
  • 3 g Zuckerrohrwachs
  • 2 g Bienenwachs
  • evtl. 1 Spatelspitze Perlglanzpigmente

Alles zusammen in einem kleinen Metalltöpfchen im Wasserbad schmelzen. Ergibt 4 – 5 Stifte, je nach Größe der Hülsen. Diese Stifte sind ohne Duft – ich warte aber auf Lebensmittelaroma Pfirsich. Open-mouthed smile

Das ergibt eher weiche Stifte, die leicht und sanft über die Lippen gleiten. Das Zuckerrohrwachs ist dunkelgelb und färbt den Stift auch so. Da meine Hülsen durchsichtig sind, mag ich manchmal lieber eine andere Farbe sehen und gebe dann und wann eben ein wenig Pigment hinzu.

Wenn ich die Lippenpflege mal wieder “aus dem Bauch” rühre, mache ich eine Art “Gelierprobe”. Von der heißen, flüssigen Fettmasse gebe ich ein paar Tropfen auf einen Glasteller. Das Fett kühlt schnell aus und wird hart. Mit dem Finger prüfe ich dann, ob es hart genug ist oder sich leicht eindrücken lässt. Dann muss noch ein wenig Wachs ins Töpfchen. Und ein Metallgefäß ist hilfreich, weil es nicht so schnell abkühlt wie Glas und auch der letzte Stift noch mit flüssiger Ölmischung befüllt werden kann. Ansonsten muss man ein Glas eben zwischendurch nochmals in heiße Wasserbad stellen – ist ja auch kein großer Aufwand.

Heute zeige ich zum Abschluss noch ein wenig Raps. Es schien  tatsächlich mal wieder die Sonne und auf dem Weg zu einem anderen Ort hielten wir kurz neben der Straße an und ich knipste schnell drei Bildchen. Wer weiß ob während der Rapsblüte nochmal sonniges Wetter ist. Also rasch ausnutzen! Laughing out loud Anklicken vergrößert ein wenig:

mairaps5

Es war nicht die optimale Tageszeit, aber immerhin leuchtet das Gelb jetzt. In love

mairaps6

Veröffentlicht unter Kosmetik, Unterwegs | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar