Und noch mehr maifrische Natur

Denn das war ein so herrlicher Monat und reich an Motiven und tierischen Begegnungen. Eine kleine Nachlese also. Heute sind wieder alle Bilder per Klick zu vergrößern.

Ein Rehbock schaut uns an, eher er dann doch flüchtet:

mainachlese2

 

Viele dieser blauen Libellen tanzten über einem Bach und ließen sich kurz in der Nähe einer Brücke auf den Blättern einer Buche nieder. Die Suche ergab, dass es Blauflügel-Prachtlibellen (Wikipedialink) sind.


mainachlese1


Und einen Frosch erwischte ich beim quaken! Open-mouthed smile  Die Bilderserie entstand innerhalb weniger Sekunden, gezeigt hier im Uhrzeigersinn, beginnend oben links.


mainachlese3


Auch ein Nandu ließ sich ablichten. Nicht nur einer, aber die anderen – es war eine Gruppe – bekommen einen eigenen Post. In love

mainachlese4


Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Doch mal wieder eine kleine Handarbeit

…. Der Mai war so herrlich – sonnig-warm oder sogar heiß – dass ich kaum zu den Strick- oder Häkelnadeln griff, geschweige denn mich in den Keller an die Nähminna begab. Daher zeigt der Blick auf den Wollverbrauch nur die aus Baumwollgarn gehäkelte Handtasche. Und im Juni ging es mit ein wenig Baumwolle weiter. Dieses Mal entstand ein Deckchen.

junideckchen2


Nun habe ich natürlich schon viel zu viele Häkeldeckchen, aber die herzustellen macht mir Freude und genau darauf kommt es bei einem Hobby an: es soll Freude machen! Es geht nicht um sinnvolle und notwendige Handlungen, das wäre Arbeit. In love  Natürlich kann auch Arbeit Freude bereiten, im besten Fall ist es auch so. Aber ein Hobby sollte nur Freude bereiten. Auch wenn es mal anstrengend und/oder fordernd ist. Smile

So wie dieses Deckchen: eine Textwüste, keine Grafik. Für mich immer ein Grauen, dem ich mich manchmal stelle. Prompt machte ich in einer Runde einen Fehler. Gleichzeitig wurde mir klar, dass mein Garn nicht ausreichen wird. Also ein Fall für mein Improvisationstalent. Winking smile Wobei ich mich eng ans Muster hielt, aber an einigen Stellen “abkürzte”. Von meinem 50 g/85 m-Knäuel blieben 160 cm übrig. Punktlandung. Rolling on the floor laughing

junideckchen1

Anleitung: Starweave von Julia Hart    Garn: reine Baumwolle. (Ist es Werbung, wenn ich den Hersteller angebe?? Einige Blogger*innen behaupten das…. I don't know smile)


Der Holunder blüht in diesem Jahr überall sehr üppig und verströmt im Sonnenschein seinen herrlichen Duft. Red heart Das man die Blüten zu allerhand Leckereien verarbeiten kann, ist vermutlich bekannt. Ich legte einige in Traubensaft ein und konnte so köstliche Saftschorle genießen. Und ein paar  Blütendolden wurden getrocknet, damit ich mir im Winter einen feinen Erkältungstee aufbrühen kann. Herrlichen Holundersirup erhielt ich von liebem Besuch, so dass ich noch länger das wunderbare Aroma genießen werde. Send a kiss

juniholunder


Veröffentlicht unter Blüten, Häkeln | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wintersonne an der See

Es war ein herrlicher Wintersonnentag Anfang Februar, an dem wir uns spontan entschlossen die Ostsee aufzusuchen. Was natürlich bedeutet, dass es heute wieder viele Möwenbilder zu sehen gibt. Smile Aber auch Blässhühner waren in reicher Zahl auf der See unterwegs und weil sie in der Nähe der Seebrücke schwammen, konnte ich einige schöne Bilder knipsen. Zwischen dem Rallenschwarm hielten sich auch ein paar Möwen auf. Klick macht groß:

februarsee2


Hin und wieder stürzte sich eine Möwe wild kreischend auf ein Blässhuhn, aus mir nicht bekanntem Grund. Dieses Huhn rannte förmlich über das Wasser auf der Flucht und die Möwe gab dann auch auf. Anklicken vergrößert die beiden Bilder:

februarsee3

februarsee4

Übrigens überwintern die Blässhühner dort und kehren mit Frühlingsbeginn in ihre nordischen Brutländer zurück. Ich hatte mich schon öfter gefragt, weshalb ich im Sommer nur wenige Rallen sehe, wo doch im Winter ganze Schwärme auf dem Wasser unterwegs sind.


Und nun die Möwenbilder. Ostsee ohne Möwen geht bei mir nicht. Open-mouthed smile

Klick vergrößert:

februarsee5


Und zum Schluss noch mehr Möwen:

februarsee6

Das war also schon im Februar, aber da es weder Schnee noch Eis gab (das kam später) kann man die Jahreszeit nur raten. Oder anhand des Blässhuhnschwarmes erahnen.  Smile

Kaum zu glauben, dass es mal richtig kalt war. Open-mouthed smile Denn inzwischen hatten wir den wunderbar sonnigen und zuletzt sogar heißen Mai. Und bei fast 30° C war ich schon einige Male in einem See schwimmen (hier herum gibt es erfreulich viele Gewässer, in denen man baden darf). Von mir aus kann es so bleiben, auch wenn mir natürlich klar ist, dass die Natur dringend Regen braucht. Aber da man am Wetter (glücklicherweise) eh nichts ändern kann, kann ich es doch auch einfach genießen. Rolling on the floor laughing Tatsächlich ist es mir zu warm um zu stricken oder zu häkeln. Selbst Seidengarn klebt an den Händen. Aber hey – der letzte Sommer war keiner, also ich beschwere mich bestimmt nicht! Sun

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weiter geht es mit Zoobildern

…und zwar mit den Erdmännchen. Die sind ja ganz besonders niedlich und erfreuen wohl jeden Menschen. Send a kiss

Zu erzählen gibt es da auch nicht viel: die laufen rum und buddeln ein bisschen, quietschen leise, halten Wache – na, was Erdmännchen eben so machen. Essen? Machen die sicher auch, aber wir sahen nichts davon. Für diese Tierchen gibt es keine offiziellen Fütterungszeiten.


maizoo6


Wir hatten Glück, es war ein sonniger Tag – wie so viele in diesem Mai – und die kleinen Geschöpfe genossen die Wärme:


maizoo7


Einer muss natürlich Wache halten, aber die anderen erfreuen sich an der Sonne und dem Sand:


maizoo8

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Wonnemonat

… – so wird der Mai genannt, und wenn ich mir die herrlichen Blüten überall ansehe, dann kann ich nur zustimmen! Ja, wonnig und sonnig ist dieser Monat. Er verwöhnt uns mit frischem Grün, bunten Blüten, hellem Sonnenschein. Ich bin ganz verliebt in die Natur. Send a kiss

Und daher dürft ihr euch – bevor es mit Zoobildern weiter geht – noch einmal am Anblick von Grünzeug erfreuen. Gestricktes wird hier nicht so bald fertig, weil ich endlich wieder sehr viele Projekte auf den Nadeln habe. Open-mouthed smile Und meine letzte Marmelade vergaß ich zu knipsen (Erdbeer-Rhabarber). Also “Blümchenbilder”. Smile

Im Garten blühen die Akeleien – ich finde sie einfach zauberhaft!

maiblumen1

 

Spielereien mit Löwenzahn Pusteblumen:

 

maiblumen3

 

Und dann war da noch die kleine Meise, die mich vorwurfsvoll anschaute, weil ich vor ihrem Nest stehen blieb… Ich hörte ein zartes zirpen und als ich genauer horchte, fand ich heraus, dass es aus dem alten Metallpfosten kam. Und da saß ja die Meise und wartete. Also ging ich ein paar Schritte weiter und dann …. konnte Meisenvater oder -mutter die leckeren grünen Raupen zu den Meisenkindern bringen:

 

maiblumen2

 

 

 

Veröffentlicht unter Blüten, Garten, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare