Filzpuschen….

… habe ich gestrickt. Aus sog. Filzwolle. Das ist reine Schurwolle, die ohne jede Ausrüstung ist und daher beim waschen in der Waschmaschine verfilzt. In diesem Falle ist genau das der erwünschte Effekt.

Man strickt also Puschen in Übergröße (eine gute Anleitung findet ihr hier) und wäscht sie dann in der Waschmaschine. Heraus kommen gefilzte Hausschuhe. Gegen die Rutschgefahr wird dann noch eine Latexmilch auf die Sohlen aufgetragen.

Vor der Wäsche:

puschenvor

Und nach der Wäsche:

puschennach

Ich habe nach dem vernähen eine Abschlußkante aufgehäkelt. Mit doppeltem Faden, Filzgarn und Puschelwolle, eine Runde in festen Maschen.

Dieser Beitrag wurde unter Stricken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Filzpuschen….

  1. Regina sagt:

    Wieder mal ein Meisterwerk aus der Hexenwerkstatt! Sind echt super geworden…

  2. Diabolo sagt:

    Ist immer wieder faszinierend mit welch einfachen Mitteln sich nützliche und schöne Dinge selbst herstellen lassen – man muss es nur wissen 🙂

  3. Doris sagt:

    Wow, das sieht nach warmen Füßen aus, die sind ja toll geworden, wenn wir uns mal wieder treffen, mußt du mir mal die Anleitung zeigen

  4. anfree sagt:

    Hallo lavendelhexe,

    schöne Schuhe.

    Ich habe mal eine Frage zur Latexmilch, was und wie verwendest du sie ?

    Tupfen oder ganze Sohle ?

    • Lavendelhexe sagt:

      Hallo,
      ich habe nur Punkte aufgemalt, das reicht für den Stoppeffekt. Nett finde ich die Idee, den Namen des Trägers mit der Latexmilch zu schreiben.

Kommentare sind geschlossen.