Der 21. Hochzeitstag.

Morgens frühzeitig aufstehen und auf den Klempner warten. Telefonieren, weil keiner kommt. Warten. Klempner kommt, macht, geht. Frühstücken fahren, vorher Blumen kaufen.Rote Rose Wieder zuhause: putzen, Schränke einräumen (sie). Kisten und Kartons schleppen (er). Fertigpampf essen (beide). Weiter räumen und schleppen. Warten auf Lieferung. Lieferung kommt. Zum Baumarkt fahren. Eine halbe Stunde diverses Zeug zusammen suchen. Bezahlen, zum Auto bringen. Den “Baumarktbäcker” aufsuchen und das Festtagsessen bestellen: belegte Brötchen (sie), Currywurst mit Pommes (er), schwarzen Tee (beide).      Also die Pommes waren superlecker! Da kommt kein Mac oder Burger mit! Ansonsten war es vielleicht nicht gerade der ideale Hochzeitstag. Herz Aber dafür sind wir fast fertig (mit den Nerven, aber auch mit der neuen Küche). Smiley mit geöffnetem Mund

Dieser Beitrag wurde unter Küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Der 21. Hochzeitstag.

  1. Diabolo sagt:

    🙂

Kommentare sind geschlossen.