Ein Loop und die passenden…

… Pulswärmer sind entstanden. Dieses Mal gehäkelt. Smiley Die Anleitung für den Loop ist aus dem Büchlein “Loops häkeln”, Topp Verlag. Die Stulpen sind frei Schnauze entstanden, das Muster der oberen Borte habe ich dem Buch “Seamless crochet” von Kristin Omdahl entnommen. Bei den Pulswärmern wollte ich ein Musterdetail des Loop – einen Stäbchenkreis – aufgreifen, aber nicht das Original verwenden. Das lässt sich nämlich nicht besonders gut häkeln. Es ist zwar nicht schwer, aber irgendwie hatte ich eine verkrampfte Haltung dabei eingenommen und meine linke Hand war total überlastet. Verwirrtes Smiley Jedenfalls ist mein Loop deshalb sehr viel schmaler geworden als das Original, wärmt aber trotzdem gut, denn er ist so lang,  dass ich ihn zweimal um den Hals schlingen kann. Smiley mit geöffnetem Mund  Das Garn ist eine Mohair-Seide-Mischung von Lana Grossa mit dem Namen “Tiffany” (LL 110 m/25 g). Das Schleifenband am Loop wurde mit der Strickmühle in wenigen Minuten hergestellt. Dieses Garn ist aus dem Vorrat, war ein schon angefangenes Knäuel ohne Banderole.

loophäkel

Dieser Beitrag wurde unter Häkeln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.