Kleine Kissen

Schon vor einiger Zeit kaufte ich zwei kleine Füllkissen von 25 x 25 cm Größe, weil ich die so niedlich fand. Flirten - Mann Irgendwann einmal würde sich eine Idee für einen genähten Bezug und die Verwendung finden. Engel

Und nun war es soweit. Ich benötigte dringend ein kleines Kissen – jetzt sind es eben sogar zwei. Und für den Bezug fand sich ein wunderbarer Schatz in meinem Fundus. Kuss senden Das weiße Stoffstück – vermutlich aus Baumwolle –  mit aufgenähten, fein gehäkelten Ecken war sicher als Kopfkissenbezug geplant, denn zugeschnitten war das Teil schon auf ca. 80 x 80 cm. Es muss aus dem Besitz meiner Oma mütterlicherseits stammen, denn dort half ich den Haushalt aufzulösen und dabei durfte ich einiges mitnehmen. U.a. besitze ich seitdem einen Nachttopf aus Glas. Vor Lachen auf dem Boden wälzen

Aber zurück zum Stoff. Ich legte also die Kissen auf, malte mit einem Trickmarker (sieht aus wie ein Filzstift, die Farbe verblasst aber nach wenigen Stunden) die Umrisse nach, schnitt freihändig zu, bügelte alles in Form und nähte (ha – mit dem Fake-Overlockstich!) Bezüge mit Hotelverschluss. Inzwischen klappt das sehr gut und ich weiß, was nachher innen und außen ist. Smiley mit geöffnetem Mund

jankissen1

Nach der Wäsche saßen die Bezüge auch perfekt, vorher – siehe oben – sah es noch ein wenig unordentlich aus. Und natürlich ist das die falsche Reihenfolge: erst wäscht man den Stoff, dann wird ordentlich ausgemessen, zugeschnitten und genäht!! Aber: “ich bin ich, anders will ich nicht”. Zwinkerndes Smiley

jankissen3

Gewaschen – alles sitzt stramm. Sehr schön. Und der Stoff wurde nun endlich seiner Bestimmung zugeführt. Laut lachen

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nähen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kleine Kissen

  1. Diabolo sagt:

    Das sind wirklich ganz besondere Kissen! 🙂

Kommentare sind geschlossen.