Über…

…mein Hobbyblog.

Nach sehr langer Pause begann ich im Winter 2008 wieder mit dem stricken und häkeln. Vorwiegend habe ich Pulswärmer hergestellt. Aber auch ein paar Schals und kleine Halswärmer sind entstanden. Danach wagte ich mich an größere Teile: ein Dreiecktuch und dann an einen Möbius. Alles aus dickerer Wolle, Strumpf- und Flauschgarnen.
Inzwischen verstricke ich aber auch sehr gerne zarte, dünne Garne wie Mohair (gerne mit Seide) und feines Alpacagarn. An Mustern bevorzuge ich die einfachen Muster mit kleinem Rapport.

Immer noch sind es „Kleinteile“: Halswärmer aller Art (Schlauchschal, Möbius, Tuch) und Pulswärmer. An Socken habe ich mich auch versucht (nicht neu für mich, habe vor vielen Jahren schon gemusterte Socken gestrickt), aber da ich inzwischen gerne sehr locker stricke sind Socken nicht so gut geeignet.

Inzwischen spinne ich auch ein bisschen auf Handspindeln und nähe Kleinigkeiten mit der Nähmaschine.

In der Seitenleiste werden meine bei Ravelry eingepflegten Projekte mit „Fortschrittsbalken“ angezeigt.
Für die Möbiusschals gibt es eine eigene Unterseite
Alle Unterseiten findet man auch rechts in der Leiste.

Und ich rühre seit sehr vielen Jahren Creme und Badekosmetik (auch Seife siede ich, aber die zeige ich an anderer Stelle: Lavendelhexes Seifenblog)

Hier gehts also in erster Linie um meine Handarbeitshobbys. Meistens gibt es erst die fertigen Projekte zu sehen, die Entstehung wird nicht dokumentiert – naja, außer im Fortschrittsbalken, aber der ist nicht immer aktuell. 😉

Und besonders im Frühjahr und Sommer gehe ich mit der Knipse durch den Garten und zeige euch Blümchen. Auf vielen Ausflügen ist die Kamera auch dabei. Wer wissen möchte, wo die Fotos entstanden, kann in den Kommentaren fragen und dort antworte ich dann auch. Es ist ja kein Geheimnis, nur unwichtig, finde ich.

Außerdem berichte ich manchmal über „Leckereien aus meiner Küche“ – Marmelade, Kekse…. Aber wie mal jemand bemerkte: mein Blog ist inzwischen etwas „wolllastig“ geworden. Das war früher – vor dem Crash – anders. Aber ich habe ja auch eine laaange „Wollpause“ gehabt. 🙂
Abgewöhnt hat mir das handarbeiten eine Katze, die mit Vorliebe auf meinen Schoß kam und den Arbeitsfaden durchbiss. Und dann war es „aus den Augen, aus dem Sinn“.

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

 

 

image_pdf

Ein Kommentar zu Über…

  1. annette sagt:

    liebe lavendelhexe,ein sehr schöner name wie ich finde…danke für deine email und den rat.
    -dann glaub ich auch das meine farbwahl in grün-lila-tönen dir gefällt,wenn ich dabei an lavendel denke…
    tja,an diesem dauer-regen-tg bleibt mir voresrt die probiererei mit dem muster.
    wie gesagt,es wird mein erster möbi und so richtig kann ich mir ehrlich gesagt das teil noch nicht vorstellen,deswegen stell ich mich vielleicht auch ein wenig „deppsch“ an.ich werd einfach probieren und notfalls kann man ja bei wolle wieder trennen…was dann nur schade um die arbeit nebst zeit ist.
    ich werde sicher berichten von meinem tun und werden.
    bis dahin föhliche grüße annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.