Ich lerne….

… meine Kamera besser kennen. Nicht ganz freiwillig übrigens. Beim durchblättern eines Fotografiebuches …

… fielen mir die Hinweise zu rotstichigen Bildern auf – Stichwort Weißabgleich – und so saß ich gestern abend im Wohnzimmer mit dem Buch, der Anleitung für die Kamera und der Digi im Wohnzimmer und murmelte vor mich hin dass das Ding nun auch noch schneller auslösen können sollte. Woraufhin vom Sofa der Tipp kam, die Verschlußzeit manuell einzustellen. Nun, ich hatte ja gerade die Anleitung zur Hand. 1/1000 also eingestellt.

Da gerade ein Geier neugierig und aufgeregt – “ich will die Kamera anknuspern” – auf meiner Sessellehne herumlief, war dieser mein erstes Versuchsobjekt:

Und heute habe ich versucht, meinen Kater zu knipsen. Der ist taub und fast blind und daher schaut er nicht – bzw. nur sehr kurz – in die Kamera, also zu mir.

Und auf der Terrasse wurde eifrig an der nächsten Schneckengeneration gearbeitet:

Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ich lerne….

  1. Jens sagt:

    Sehen gut aus die Bilder… 🙂 Besonders das letzte ist schön. 🙂 – Und für Geier natürlich besonder praktisch die neue Manuelle einstellung. 🙂 Z.b. auch für Flug-Bilder. 🙂

Kommentare sind geschlossen.