Abenteuer Socken stricken

Auch mich hat es erwischt – ich habe das erste Paar Söckchen gestrickt und fürchte, das war erst der Anfang.

Söckchen, man nennt sie wohl Sneakersocken, keine Socken, weil ich keinen langen Schaft mache. Sollen ja “Übersocken” sein. Außerdem beginne ich an der Spitze, “Toe-up” nennt sich das heutzutage -gg- Eine schöne Anleitung habe ich hier (rechte Spalte) gefunden. Nach dem 4. Versuch mit 8 Maschen auf 4 Nadeln eine Runde zu stricken, habe ich im 5. Anlauf mit 2 Reihen begonnen und erst in der 3. zur Runde geschlossen. Na, den Anfangsfaden muß man eh vernähen, da kann man auch ein kleines Loch schließen, dachte ich mir. Nach der Anleitung gestrickt – aber mit Nadelstärke 3. Nunja, paßt jetzt ungefähr für Schuhgröße 42. Wird also demnächst aufgeribbelt.
Mit einer anderen Art die Spitze zu beginnen – hier, bei den Schnugis – startete ich den nächsten Versuch. Diesmal weniger Maschen zugenommen und nun paßt es. Die Ferse strickte ich aber nach Hildas Anleitung, das finde ich recht simpel, wenn das auch bei mir Löcher an der Aufnahmereihe ergibt.
Den 2. Socken habe ich – bis auf die Spitze und das Bündchen – gestern auf einer langen Autofahrt gestrickt. Marathonstricken sozusagen… Mit Pausen natürlich, aber lange Fahrten auf der Autobahn bieten sich doch sehr an, die Zeit sinnvoll zu verbringen.
Witzigerweise sind beide Socken im Muster und Farbverlauf gleich. Das war Zufall und nicht beabsichtigt.

Dieser Beitrag wurde unter Stricken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Abenteuer Socken stricken

  1. Doris sagt:

    wunderschön sind sie, jetzt bist du doch zum Socken stricken gekommen 😉 , die Farbzusammenstellung ist schön, die Wolle würde mir auch gefallen

Kommentare sind geschlossen.