Es ist fertig –

.. das Tuch mit der laaaangen Kante – ein paar Autofahrten als Beifahrer brachten mich dem Ziel ein großes Stück näher, so dass ich den Rest dann zuhause im Sessel gestrickt habe.

Die Originalanleitung ist hier käuflich zu erwerben. Ich habe sie über Ravelry gekauft. Das ist schon eine ganze Zeit her. Das Projekt hat mich, bzw. meine Strick- und Sprachkenntnisse, völlig überfordert.
Aber ich habe in den letzten ein, zwei Jahren viel dazu gelernt. Ein Tuch nach dieser Anleitung sah ich vor kurzem auf einem Strickblog und da fiel mir wieder ein, dass ich die ja auch besitze. In den (geordneten!) Tiefen meines Rechners gegraben, ausgedruckt und los ging es. Allerdings stricke ich sehr, sehr locker. D.h. ich verbrauchte für den „Körper“ und die erste angestrickte Borte des Tuches 3/4 der Wolle. Und das restliche 1/4 würde nicht für die zweite, sehr breite, quer angestrickte Borte ausreichen.
Tagelang grübelte ich, ob ich ein zweites Knäuel kaufen sollte und suchte mehrere Wollgeschäfte auf. Zwar trug ich in drei von vier Fällen Wolle aus dem Laden, aber die gesuchte war nie dabei. 8) Im WWW ein einziges Knäuel zu bestellen, hatte ich keine Lust – und noch mehr kaufen wollte ich auch nicht. Also entschloß ich mich, eine sehr viel schmalere Borte quer anzustricken, als in der Anleitung vorgegeben ist. Diese neue Borte entwarf ich während des strickens der ersten Reihen einfach selber. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden. Es blieben übrigens 2 Gramm Wolle übrig.
Die Borte kam mit der Maschenzahl sogar genau hin – ich hätte da getrickst, kein Problem, aber das war gar nicht notwendig.

.

.
Es wird mit drei Maschen begonnen und ein Dreieck gestrickt. Dann die beiden Zipfel mit verkürzten Reihen darauf. Maschen abhäkeln. Nun an den beiden seitlichen Rändern Maschen aufnehmen und die erste Borte anstricken. Diese Maschen mit einer quer angestrickten Borte zusammen stricken. Baden, spannen, fertig. Fäden vernähen natürlich, mache ich vor dem baden und schneide dann auch schon die Fäden ab.
Gestrickt mit Nadelstärke 3,5 aus einem Knäuel Meilenweit Magico.

Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Es ist fertig –

  1. Jens sagt:

    Sieht gut aus. 🙂
    Und ist ja wirklich sehr gut aufgegangen… ^^ Keinerlei Verschwendung. 😀

Kommentare sind geschlossen.