Gebacken…

.. für Mensch und Tier habe ich heute. Aber nicht in der neuen Kombiwelle, obwohl ich das eigentlich bevorzuge.

Die letzten Erlebnisse damit waren aber eher abschreckend. In der Anleitung steht, dass man den Kuchen in den letzten 10 – 15 min mit Backpapier abdecken soll. Trotzdem wird er entweder oben sehr dunkel oder bleibt innen feucht. Nunja. Also habe ich den guten alten E-Herd angeworfen. Nix Heißluft, einfach nur Wärme. Aber der Kuchen ist prima und die Geierkekse sind auch schön fest. Der Nachteil ist zum einen, dass der doch sehr große Garraum aufgeheizt werden muß und zum anderen heizt der Herd natürlich weiter, auch wenn mein Küchenwecker klingelt. Und das bedeutet für mich – rennen, sowie das Ding losbimmelt. Nervig.

Und an meinem neuen Tuch – nennt sich Lace Fichu, Link zur Anleitung folgt beim fertigen Teil – bin ich mit der Randborte an der Mittelmasche vorbei! Hurra, es ist ein Ende abzusehen! Diese quer angestrickten Borten ziehen sich immer eeeennndloooos laaaaaang hin.

Frische Musik gab es heute auch. Gleich zwei Neuerscheinungen! Von den Apokalyptischen Reitern und In Extremo – ich bin dann mal weiter hören 😀

Dieser Beitrag wurde unter Küche, Stricken, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gebacken…

  1. Jens sagt:

    Wegen dem sich eeeennndloooos laaaaaaaaang hinziehendem Lace Fichu dann wahrscheinlich auch dein schnell Erledigter Geier, oder? 🙂 – Dann kann ich das sehr gut verstehen. 🙂

  2. Lavendelhexe sagt:

    Richtig erkannt :mrgreen:

Kommentare sind geschlossen.