Und wieder etwas fertig.

Seit Juli lag der Horai Scarf, bzw. meine Abwandlung davon, auf den Nadeln. Und nun ist er endlich fertig!
Man soll sich ja nicht selber loben, ich mache das jetzt aber mal: die Kante (eigene Idee) rundherum ist schon fast genial -gg- Ich jedenfalls finde, dass sie etwas Besonderes aus dem einfachen Schal macht. Wobei ich ja keinen Schal gestrickt habe, sondern eine Westenstola. Zwei Armlöcher sind eingearbeitet. Die Vorderteile sind ungleich groß, so dass ich die eine Seite über die andere schlagen kann. Ein unordentliches Foto davon seht ihr weiter unten – ich hätte den “Kragen” netter drapieren können….


.

Aus zwei Knäulen Alpaca superlight in dunkelgrau und einem halben Knäuel in nebelgrau für den Rand.

Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Und wieder etwas fertig.

  1. wassereimer sagt:

    Ist das vorne verstrickt/verhäckelt (räusper… ka was das ist :D) und zieht man sich den über wie eine Art Pullover? Oder hat der vorne einen Knopf zum verschließen im oberen Bereich?

  2. Lavendelhexe sagt:

    Das Ding sieht aus wie ein breiter Schal mit zwei Löchern – wird vorne mit einer sog. Tuchnadel geschlossen, ein Knopf wäre auch möglich. Die Kante ist angehäkelt, falls du das meintest 😆 Gehäkeltest kennst du besser als gestricktes, nehme ich an 😉

Kommentare sind geschlossen.