Eine beruhigende Creme…

… war nötig. Meine Gesichtshaut war sehr empfindlich und gereizt (blöde Pollenallergie) und verlangte nach einer gaaanz sanften Creme ohne anregende Zusätze. Gerührt “aus dem Bauch” heraus, aber natürlich spielt alles angelesene Wissen dabei eine große Rolle, das ist mir durchaus bewußt.

25 % Fettphase, 75 % Wasserphase
2,5 g Xyliance (Emulgator)
3,5 g Jojoba-Johanniskrautöl
2,5 g Squalan
2,5 g Wollwachs (Lanolin anhydrit)
2,5 g IPM (ein Esteröl)
0,5 g Gamma Oryzanol
0,3 g Rosenwachs
30 g Wasser
0,7 g Bisabolol
1,2 g Panthenol
1 g Ectoin
2,8 g Glyzerin;
5 g Vanilletinktur
Beduftet mit ÄÖen Lavendel und Vetivert.

Beim der ersten Anwendung brannte das Gesicht noch – wie schon zuvor bei jeder Creme – aber schon beim zweiten Mal war die Haut beruhigt. Bewußt ohne Pflanzenöle und -butter. Zieht sehr schnell ein und ist ganz sanft. Sicher keine Dauerpflege, dazu mag ich viel zu gern mit feinen Pflanzenölen (Avocado, Pflaumenkern!) umgehen, aber im Moment genau richtig.

Dieser Beitrag wurde unter Creme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.