Aus flauschigem…

…Alpaca superlight – Geschenk einer sehr lieben Beauty; nochmals ganz herzlichen Dank, liebe Ines! – wurde ein kuscheliges Tuch in halbrunder Form. Gestrickt mit doppeltem Faden und wie immer bei meinen Halbkreisen dem Pi-Shawl-Prinzip von E. Zimmermann folgend. Alle Muster sind aus diversen Büchern mit Mustersammlungen heraus gesucht. Für die Abschlussborte wählte ich ein kleines …

Ein altes…

… Nähkästchen aus den 50er Jahren ist bei mir eingezogen. Ich glaube, da werden meine Strick- und Häkelnadeln, die Maschenmarkierer und sonstiges Handarbeitszubehör ihren Platz finden. Bis auf das Nähzeug. Dafür habe ich ein Nähkästchen zum ausziehen, dass meiner Großmutter gehörte. Allerdings gefiel mir das Holz des “Neuen” nicht. Vor einiger Zeit habe ich zwei …

Frösche gesucht –

– Schafe gefunden. Vor einem Jahr haben wir einen Froschteich entdeckt, von dem wir leider nicht mehr wissen, wo er liegt. Gestern haben wir gesucht, sind aber nicht fündig geworden. Dafür haben wir zwei Schafherden entdeckt. Die eine war noch ohne Lämmchen und fast alle Schafe kamen neugierig blökend angelaufen, ein Elektrozaun innerhalb des Weidezauns …

Und wieder….

… ist ein Strickprojekt beendet. In nur 4 Wochen habe ich eine Stola gefertigt. Aus herrlichem Kid Mohair mit Lurex und Seidenanteil – Kid Seta Lux – in zartem grau-silber. Randborte angehäkelt aus Silkhair von Lana Grossa. Das Muster ist der Horai Scarf, ich habe die Anleitung über Ravelry bezogen 😀 Durch den besonderen “Sternstich” …

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen