Ein wenig genäht….

…. habe ich. Also nähen ist ja nicht gerade mein Hobby – aber hin und wieder setze ich mich doch an mein Nähminchen. Da hatte ich doch noch die Reste des wunderschönen Schafstoffes liegen. Und es gibt so viele gute Bücher und Anleitungen zum Thema Taschen nähen… Nachdem ich das Projekt “näh dir eine Tasche” nun seit Wochen mit mir herum trage, war es jetzt soweit: eine Strickprojekttasche sollte es werden. In meinem erstaunlichen Fundus fand sich sogar Vlieseline zum verstärken, gekauft für ein Projekt, das nie über das Planungsstadium hinauskam. Das Zeug ist ja klasse. Smiley mit geöffnetem Mund 

Meine Nähmaschine spielte zwar nicht nicht ganz so mit, wie ich es gewünscht habe, aber insgesamt bin ich doch zufrieden. Nun muss ich noch einen großen Druckknopf besorgen, der fand sich leider nicht in Omas Nähkästchen, nur kleine Wäschedruckknöpfe.

Der Blick ins Innenleben zeigt auf jeder Seite drei kleine Innentäschchen. Außen ist es (gegen den Trend Cooles Smiley) ganz schlicht – mir reicht der schöne Stoff völlig. Tja, der Tragehenkel erwies sich als Problem: woraus herstellen? Nimm was du hast – use what you have – ist ja die Jahreslosung Engel und deshalb ist es schlichtes Nahtband. Mal sehen, wie es sich bewährt.

Habe ich mal erwähnt, dass ich nicht nähen kann? Weder Sorgfalt noch Geduld sind in der notwendigen Menge vorhanden, aber wenn man keine großen Ansprüche stellt und nicht genau hinschaut, geht es doch. Smiley mit geöffnetem Mund

tasche

Dieser Beitrag wurde unter Handgemacht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ein wenig genäht….

  1. Diabolo sagt:

    Ich finde sie – auch in Natura – sehr schön 🙂

Kommentare sind geschlossen.