Ohne Rezept…

… aber mit Bild.  Vegane Kekse: Kokosfett, gemahlene Mandeln, Mehl, Agavensirup. Gefüllt mit Sanddorngelee. Zufrieden bin ich aber nicht. Das war ein veganes Rezept, aber irgendwie nicht stimmig. Auf jeden Fall fehlt Vanille, vielleicht auch etwas Zucker. Und statt Sanddorn etwas anderes – aber das kann ich hier nicht zeigen -seufz- Alles nicht so einfach, wenn man bei Wichtelaktionen dabei ist. Smiley mit geöffnetem Mund

Nun, erst einmal sind aber meine üblichen Weihnachtskekse dran. Und ich werde da nicht experimentieren. Butter und Kokosfett lassen sich nicht einfach 1:1 austauschen. Butter enthält ca. 80% Fett, Rest z.T. Wasser. Kokos dagegen ist 100 % Fett. Also weniger Kokos, klar. Aber stattdessen einfach Wasser oder Pflanzenmilch zugeben? Muss ich noch drüber nachgrübeln… Margarine ist für mich keine Alternative: entweder ist sie palmölbasiert oder aus gehärtetem Fett. Andere Öle sind ebenfalls 100 % Fett, könnten aber einen Versuch wert sein. Nachdenkliches Smiley

Ein einfaches Weckglas mit Washitape (von Tchibo) dekoriert und mit etwas Vogelsand als Unterlage für die Rapskerze. Das ist ein Kerzentest. Raps klingt erstmal gut, aber ich will sehen, wie das Zeug abbrennt. Strebersmiley

Langsam komme ich in Weihnachtsstimmung. Bin am dekorieren und vorbereiten, denn am Wochenende kommt lieber Besuch. Und dann muss natürlich alles fertig sein. Außerdem will ich selbst gebackene Kekse auftischen. Also wirds demnächst wieder Keks- und Dekobilder geben. Smiley

 

kerzenglas

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.