Das Baumwollgarn….

…. in grün ist ja im Haus – siehe die Topflappen – und so kam mir ein Projekt wieder in den Sinn, das ich vor einiger Zeit auf Ravelry sah und das mir gefiel (Anleitung hier, ich strickte beide – kraus und glatt rechts). Dort ist es ein Waschlappen, aber natürlich kann man es auch als Spültuch oder Untersetzer oder Zierdeckchen benutzen. Als Topflappen sind die Teile zu dünn – man merkt sehr deutlich, dass der Faden beim stricken nur 2fach liegt, beim häkeln dagegen 3fach, bedingt durch die andere Maschenart. Ich habe mich sehr bemüht, fest zu stricken. Was mit dem unelastischen Baumwollgarn nicht einfach ist, zumal ich sonst immer extrem locker stricke.

Für einen Waschlappen (was ja der von der Designerin vorgesehene Verwendungszweck ist) ist es genau richtig – schön weich. Derzeit liegen die beiden Blätter als Untersetzer-Deckchen in der Küche. So, genug geredet, hier sind die beiden:

gruenedeckchen

An einem Abend sind beide entstanden. Wenn sogar ich das schaffe, ist es wirklich ein schnelles Projekt. Smiley mit geöffnetem Mund

Oh, und wer sich über den Verwendungszweck wundert: es werden auch Gästehandtücher gestrickt. Oder eben Spültücher. Oder Abschminkpads. Oder solche Überzüge für Staubwischer. Erst habe ich mich über solche Projekte gewundert. Aber wenn sie als Ersatz für Wegwerfartikel gedacht sind, ist es eine sehr sinnvolle Sache. Und wenn sie einfach “nur” Freude machen (Gästehandtücher, Spülis) so haben sie ja ihren Zweck auch erfüllt.  Smiley

One thought on “Das Baumwollgarn….

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen