Kraniche

Es ist wieder soweit: die Kraniche fliegen! Ich hörte sie rufen, schnappte die Kamera und rannte in den Garten – und erblickte sie in großer Höhe. Wie schon im letzten Herbst war es ein großer ungeordneter Schwarm, der sich zu der typischen Keilform hin bewegte:

oktoberkranich1

Einige Stunden später und etliche Kilometer weiter entfernt stiegen wir aus dem Auto, um einen Spaziergang durch ein Naturschutzgebiet zu machen. Und wieder hörten wir Kranichrufe! Es waren gleich mehrere Keilformationen, die uns entgegen flogen:

oktoberkranich2

 

Später im Wald hörten wir sie auch immer wieder rufen. Die Rufe der Kraniche und Wildgänse gehören für mich zu den schönsten Lauten des Herbstes. Kuss senden Unser Spaziergang führte zwar durch Nandugebiet, aber leider ließ sich keiner blicken. Nun, schön war es trotzdem. Smiley Außerhalb des Waldes leuchteten viele rote Beeren – Hagebutten und äh, Weißdorn? – in der Sonne:

oktoberbeeren

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.