Engelwerkstatt

Im doppelten Wortsinne: zum einen bastelte ich weitere Engel und zum anderen werde ich für mein Wichtelkind produktiv tätig – davon kann ich natürlich noch nichts zeigen – und dann  benötige ich demnächst eine kleine Aufmerksamkeit.

Die Wollengel werden immer zarter und auch ein “Lavendelengel” entstand:

dezemberengel

Der gestrickte Kranz gefiel mir so gut, dass ich noch einen zum verschenken anfertigte. Der ist kleiner, der Überzug besteht aus flauschigem Poly und einem Beilaufgarn mit Pailletten, dazu häkelte ich zwei Schneeflocken – passend  zum Schneeflockenkerzengläschen (tolles Wort!) welches das Geschenk komplettiert. Der Engel wird die Verpackung schmücken. Am Kranz gefiel er mir nicht.

novemberkranz2

Weitere Bienenwachswindlichter entstanden auch. Ich bin immer noch ganz hingerissen von den leuchtenden und  duftenden  Schönheiten! Send a kiss

Und vor ein paar Tagen schien tatsächlich mal wieder die Sonne! Ein paar Eindrücke:

dezembersonne2

In einigen schattigen Stellen im Wald sah man aber, wie kalt es war:

dezembersonne1

Dieser Beitrag wurde unter Handgemacht, Unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Engelwerkstatt

  1. wassereimer sagt:

    Wird das Bienenwachs durch die Wärme nicht so weich das es sich verformt?

    • Lavendelhexe sagt:

      Nein, die Wärme geht ja nach oben weg – seitlich kann man ziemlich nahe an eine Kerzenflamme kommen (ich sag nur: verbrannte Schnurrhaare! Seitdem standen bei mir nur noch Windlichter auf dem Tisch).

Kommentare sind geschlossen.