Manchmal

…. gibt es Wege nicht, obwohl sie auf der Wanderkarte eingezeichnet sind. Die Ursachen sind verschieden, hier war es eine Schafweide – der Schäfer hatte mit seinen mobilen Zäunen den Weg integriert. Annoyed Da der Weg schon auf der gegenüber liegenden Seite an der Weide entlang lief, der Zaun dort teilweise am Boden lag und die Schafe weiter entfernt zu sehen waren, blieben wir trotzdem auf dem Pfad. In love Nach etlichen Metern entschieden wir uns aber anders und gingen quer über die leere Weide statt umzukehren – da drüben war ja der bekannte Weg.

Tja und dabei fanden wir dies hier:

novembertod

 

Weitere Knochen  und die Wirbelsäule lagen da auch. Alles schon längere Zeit, wie man sieht. Von der Wolle war nur noch wenig zu sehen. Ähm, ich weiß nicht, was ich davon halten soll…. Confused smile

Diese pelzigen Raupen liefen auf dem Weg herum, in der Ferne riefen Kraniche (wir sahen sie später weit hinten auf einem Feld stehen). Und natürlich drücke ich immer auf den Auslöser, wenn ich Kraniche (oder Wildgänse) am Himmel erblicke. In love

novemberraupen

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Manchmal

  1. Diabolo sagt:

    Sachen gibts *staun* – Da war wohl einer zu faul zum Aufräumen…

Kommentare sind geschlossen.