Kreativprojekt Nummer Achtzehn

Ein Jahr lang zeige ich jeden Donnerstag ein Kreativprojekt – mal gemixt, mal gekocht, mal gestrickt und noch viel mehr. Ende ist im November 2019.

Heute gibt es einfache Schoko-Orangen-Kekse. Ich mag es, wenn man ganz schnell und ohne Aufwand leckere Kekse backen kann. Und das ausstechen mit schönen Förmchen empfinde ich als (zeit)aufwändig. Daher mache ich sehr gerne Rollenplätzchen, heute allerdings geht es noch einfacher zu.

Die Zutaten:

  • 100 g Kokosfett
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 100 g gehackte Schokolade bzw. Schokotropfen oder –chunks
  • Orangenschalenaroma, abgeriebene Orangenschale
  • 2 El Orangensaft, frisch gepresst
  • 100 g Puderzucker

Zum backen nehme ich statt Butter oder Margarine sehr gerne Kokosfett/Kokosöl. Es ist pflanzlich, aber ohne die zig Zusätze, die eine Margarine nun mal braucht (sog. “vegane Butter” ist ganz simpel auch nur Margarine Open-mouthed smile). Die Schokolade liegt hier in Form sog. “Chunks” vor, das sind recht große Stücke. Man kann auch Tropfen nehmen oder eine Tafel Schokolade hacken. Das Orangenschalenaroma gibt es von diversen Herstellern. Möchte man Aromen vermeiden, dann reibt man die Schale von zwei Orangen. Das es ungespritzte Früchte sein müssen, ist wohl selbstverständlich.


projektorangenkekse

Zubereitung:

Kokosfett, Zucker, Ei und Mehl zu einem Teig verkneten. Ich nutze gerne die Knethaken des Handmixers. Das Orangenschalenaroma bzw. die abgeriebene Schale zufügen. Dann die Schokolade unterkneten. Mit einem Löffel den Teig portionieren, zu Kugeln formen, auf ein Blech legen und flach drücken (mit der Hand, einem Glas….) Dann für ca. 15 min bei 180° C Heißluft backen. Jeder Herd ist anders, also immer aufpassen und nicht blind meinen Angaben vertrauen. Winking smile

Aus zwei Esslöffeln frisch gepresstem Orangensaft und ungefähr 100 g Puderzucker einen Guss rühren und auf den abgekühlten Plätzchen verteilen. Je nachdem ob man den Guss lieber dünnflüssig oder fester mag, braucht es eben mehr oder weniger Saft bzw. Puderzucker.

Ich weiß ja, dass manche Menschen nur zur Adventszeit backen. Aber bei mir gibt es keine “Plätzchenzeit” – oder sagen wir: es ist immer der richtige Zeitpunkt für leckere Kekse. Smile 


Dieser Beitrag wurde unter Kreativprojekt, Küche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.