Kreativprojekt Nummer Fuenfunddreissig Kraeutertee

Ein Jahr lang zeige ich jeden Donnerstag ein Kreativprojekt – mal gemixt, mal gekocht, mal gestrickt und noch viel mehr. Ende ist im November 2019.

Es ist Sommer, viele Kräuter wachsen jetzt und können geerntet werden. Durch den Umzug läuft es bei mir aber noch nicht rund und das wird auch noch ein Weilchen so bleiben. Ganz ohne die Gaben von Mutter Natur zu nutzen soll der Sommer aber nicht vorüber gehen, daher mache ich es ganz einfach: ich koche Tee. Open-mouthed smile

Im Juni blühte hier der Holunder und von jedem Spaziergang brachte ich mir einige Blütendolden mit und konnte dann einen Tee aus frischen Holunderblüten genießen. Send a kiss

Jetzt ist die Zeit des Johanniskrauts – das wächst hier in den Wäldern reichlich – und ich brachte mir einige Blütenstände mit. Natürlich nahm ich nur hier und dort einen Stängel, denn die Schwebfliegen und Wildbienen brauchen diese Nahrungsquellen.

Zuhause setzte ich eine Tinktur aus 70%igem Alkohol und Johanniskrautblüten an. Damit werde ich dann wieder meine Cremes konservieren. Smile

Und natürlich brühte ich einen Tee. Dazu pflückte ich auf meinem Balkon ein wenig Zitronenverbene und ein bisschen Lavendel. Zusammen mit dem Johanniskraut in der Kanne ergab das einen wundervollen, sanft zitronigen Kräutertee.

Dieser Beitrag wurde unter Kreativprojekt, Küche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.