Und ein Tuch

…ist schon längst fertig gestrickt, aber erst dauerte es ewig bis ich die Fotos machte und dann nochmal genauso lange bis zum Eintrag. Aber nun!

Ich wollte ein Dreiecktuch in Runden stricken und dabei einige Einzelknäule verbrauchen. Leider waren die meisten Knäule ohne Banderole – wo kommt die immer hin??  Es war jedenfalls Cheeky Merino Joy von Rosy Green (100 % Merino, LL 320 m/100 g, Farbe dunkelgrau) dabei und Alpakka Silke von Sandnes (70 % Alpaka, 30 % Seide, LL 199 m/50 g, Farbe rosa) . Das Garn für die Abschlussrüsche ist selbst gefärbt. Und ein dunkellila könnte ein Alpakagarn von OnLine sein. Thinking smile


novembertuch3


Im ersten Teil entwickelte ich mein weiteres Vorgehen: es sind drei Doppelzunahmen,  jd. 2. Runde als 3aus1 (relire aus einer M). Und nach zwei oder drei Zunahmerunden, werden in der folgenden an zwei Stellen 5aus1, an einer weiterhin 3aus1 gestrickt – bissi kryptisch, mh? Jedenfalls sollten dadurch zwei Zipfel etwas länger werden, der untere nicht ganz so lang.

Naja, ich hatte mir den Unterschied dramatischer vorgestellt, aber so ist es auch ok.

novembertuch2


An der oberen Kante kettete ich mit I-cord ab und so entstanden auch die Zipfelbändchen – ich fürchtete ernsthaft, das Tuch könnte zu klein werden, dann wären Bindebänder doch nett. Rolling on the floor laughing Da das ja in Runden gestrickt wurde, konnte ich überhaupt nicht abschätzen, welche Maße das Teil mal hat!

Tatsächlich misst die obere Kante ca. 160 cm, ohne Bändchen, und die Tiefe des Tuches beträgt etwa 90 cm. Die seitlichen Kanten sind dehnbarer, weil oben der Kordelrand alles fest zusammen hält. Aber es ist schön groß! Die Rüsche hat lange gedauert, weil ich auf die endlos langen Reihen nicht so viel Lust hatte. Aber letztlich brauchte ich nur 5 Wochen, dann war das Tuch fertig.


novembertuch1


Das Tuch wiegt 215 Gramm – sehr gut für die Statistik, zumal alles Garne sind die schon länger hier liegen. Open-mouthed smile

Dieser Beitrag wurde unter Stricken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.