Einfache weiße Stoffservietten

… kaufte ich. Die Größe war zwar angegeben, aber sie waren eingepackt und mir war nicht ganz klar wie riesig die sind! Mir sind sie viel zu groß für Servietten mit ihren 42 x 42 cm!

Also erstmal in die Waschmaschine geworfen – natürlich nicht alleine, ich hatte eh Handtücher drin. Nach dem trocknen (auf der Leine) dann gebügelt und mir überlegt, dass die Teile doch als Brotkorbdeckchen prima zu gebrauchen wären. Allerdings nicht so schlicht weiß, sondern hübsch bestickt.

Und weil die Geschäfte ja wieder (teil-)geöffnet sind, kaufte ich Stickgarn in braunem Farbverlauf für die Schrift. Das bunte Garn hatte ich schon im Vorrat.

Um den Saum herum gab es also eine Serie von Langettenstichen und darüber Kettenstiche. Dann den Schriftzug in die – na, die Mitte ist es nicht – also einfach irgendwo da rein. Vorgeschrieben mit einem sog. Trickmarker. Die Farbe des Stiftes verblasst im Licht. Man muss also relativ zügig bei der Sache bleiben, sonst muss neu vorgezeichnet werden. Die Buchstaben sind im Stielstich gearbeitet.

Danach noch ein paar kleinere Elemente zur Auflockerung und fertig war es. Nein, das Bügeleisen durfte nicht nochmal ran. Auch für den Brotkorb ist es etwas zu groß, aber damit kann ich gut leben. Was ich mit der zweiten Serviette mache – nun, das weiß ich noch nicht so genau. Die erste Reihe ist gestickt, der Rest braucht noch etwas Zeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen