Kakao

Jetzt, wo es abends wieder früh dunkel wird, und es häufig schon mittags düster genug für Kerzenlicht ist – da ist für mich die Zeit für heißen Kakao gekommen. Im Sommer genieße ich die Milch lieber pur, aber nur wenn es “echte” Frischmilch ist! Bloß nicht längerhaltbar oder gar H-Milch – die ist nur für den Kaffee prima zum aufschäumen. Also alles hat seine Berechtigung, aber ich bin ich und handle eben so: kalte Milch im Sommer, warmer Kakao im Winter. Und für “Milch” könnt ihr natürlich jede Tier- oder Pflanzenmilch einsetzen.

So, um nun den schokoladigen Geschmack in die Milch zu bekommen, braucht es natürlich Kakao. Der kann auch schon verarbeitet zu Schokolade sein – ihr findet meine Anleitung für echte heiße Schokolade dort: klick.

Heute will ich aber zeigen, wie ich mein lösliches Kakaopulver mixe. In der heißen Milch jedenfalls kann ich das Zeug klümpchenfrei verrühren. Ich glaube, das liegt daran, dass die Pulver ganz fein verteilt vorliegen. Ohne Mixer könnte man Puderzucker nehmen, das klappt vielleicht auch, sofern man die Puder sorgfältig mischt.

Lavendelhexes Gewürzkakao

  • 80 g Zucker (ha, wir nennen das jetzt Rübenzucker und damit ist es lokal und nachhaltig, weil ohne lange Transportwege!)
  • 20 g selbst gemachter Vanillezucker (oder 2 Päckchen kaufen)
  • 50 g Kakao (der dunkle, den man auch zum backen nimmt)
  • 5 g Gewürze (z:B. Ceylon Zimt oder Lebkuchengewürz, ganz nach persönlichen Vorlieben)

Alles in einen Mixer füllen (ob Standmixer oder so ein kleiner ist egal) und mixen, in ein hübsches Glas füllen, beschriften, fertig. Ich nehme 1 geh. Teelöffel pro 100 ml Milch. Also pro Becher 2 – 3 TL, abhängig von der Größe der Becher: Milch und Pulver in den Becher, kurz verrühren, in der Mikro auf voller Power 1 – 2 min erhitzen, umrühren und genießen!

In meiner Mischung ist selbst gemixtes Lebkuchengewürz – klick und runterscrollen führt dahin – wobei ich das inzwischen auch mehr aus dem Handgelenk zusammen stelle. Aber wie immer: nimm, was du magst und vielleicht sogar schon im Haus hast. Ein Pumpkin Spice oder eine Spekulatiusgewürzmischung sind sicher auch lecker. Oder mehr Vanillezucker oder gar kein Gewürz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen