Der Wald ergrünt

Hach, maigrün – ist das nicht herrlich!? Jedes Jahr aufs Neue sehnsüchtig erwartet und wenn dann noch die Sonne scheint gibt es doch kaum etwas Schöneres als frische grüne Blätter!

Und es blühen so viele kleine Blümchen in vielen Farben. Ich schreibe jetzt nicht, welche das sind und wie sie heißen. Einige kenne ich, andere nicht. Aber heute erfreue ich mich einfach am Anblick und ihr hoffentlich auch.

Auf der Knoblauchrauke wurde Käfernachwuchs gezeugt. Von anderen dieser Pflanzen nahm ich einige Blätter mit, weil ich am Abend eh einen Salat machen wollte. Da passte das gut. So gehe ich beim sammeln meistens vor: ich sehe unterwegs dies und jenes Kraut, das ich kenne und von dem ich weiß, wie ich es nutzen kann. Dann überlege ich, ob ich dazu heute Zeit und Lust habe und dann wird eben gesammelt oder auch nicht.

Und am Waldrand ein Feld in wundervollem Rapsgelb. Die Straße daneben ist gesäumt von Bäumen, darunter auch Apfelbäumen mit zartrosa überhauchten Blüten.

Und immer noch der Link, falls jemand für die Menschen der Ukraine spenden möchte. Der Klick führt zur “Aktion Deutschland hilft”: klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen