Es blüht…

Der Juni ist doch einer der schönsten Blütemonate im Jahr. Und das sogar in der Wildnis, die sich “unser Garten” nennt. 😀
Einige Rosen, der Bauernjasmin (Philadelphus), diverse Kräuter u.a. die Weinraute – mit Biene – und der Lavendel. Auch der Storchschnabel zeigt sich noch blau. Außerdem wird es bald Johannisbeerleckerchen geben – mal schauen, ob Kuchen oder Gelee oder…?

Für das abendliche Bad habe ich mir gestern kleine Herzpralinen gemacht. Klein, also nur halbgefüllte Formen, weil die Haut im Sommer nur wenig Fett benötigt. Ich nahm nach Augenmaß zu gleichen Teilen Shea- und Kakobutter, gab noch ein wenig Lysolecithin dazu und ließ alles bei milder Hitze schmelzen, derweil mixte ich Milchpulver mit lila Tonerde und äth. Ölen (Lavendel, Patchouli, Rosenholz) zusammen. Löffel für Löffel rührte ich dann die Pulver unter das Fett, so dass ein dicker Brei entstand. Diesen löffelte ich vorsichtig in die Förmchen. Die Herzchen durften im kühlen Raum über Nacht aushärten. Die Tonerde hat das Gelb des LL wunderbar überfärbt.

Dieser Beitrag wurde unter Badepralinen, Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Es blüht…

  1. Diabolo sagt:

    Eine schöne Farbe ist da rausgekommen 🙂

  2. Jens sagt:

    Kuchen und Gelee! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.