Rotholz…

… soll ja ein schönes Weinrot ergeben. Der Kochsud ist auch wundervoll tiefdunkelweinrot, sogar das Tropfwasser des (zigmal ausgespülten und immer noch Farbe abgebenden) Stranges ist weinrot.
Der Strang selber aber – rostorangerot! -bäh-

Unten rechts: Bananen mit Baldrianblüten. Äh, diesmal habe ich Erdbeeren mit dazu genommen, aber Banane pur ist besser, weil milder. Also das Obst in eine Form schnippeln, ein paar Butterflöckchen drauf setzen, einen Löffel (braunen) Zucker drüberstreuen und mit einem Löffel Alkohol (hier: weißer Rum, lt. Rezept Sherry) abschließen. Die Hälfte von 1 – 2 EL Baldrianblüten überstreuen und im Ofen backen. Vor dem servieren die restlichen Blüten aufstreuen. Noch blüht der Baldrian…

Dieser Beitrag wurde unter Küche, Wolle färben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rotholz…

  1. Diabolo sagt:

    Und was machst Du nun mit der Bäh-Wolle?

  2. Lavendelhexe sagt:

    Die verläßt das Haus in Richtung Süden, bis kurz vor der Schweiz. :mrgreen:

  3. Diabolo sagt:

    Das ist eine gute Lösung 🙂

Kommentare sind geschlossen.