Wer erkennt ….

… was diese Strickprobe darstellen soll?

.
.
.
.
.

Meine Leser wissen es: Musterproben, Maschenproben, das alles ist nicht meins. Aber hier mußte es sein, weil ich wissen wollte, ob das Muster mit meiner lockeren Strickweise harmoniert. Gestern abend mit dünner Baumwolle – glattes einfarbiges Garn ist wichtig – habe ich ein Stück mit nur zwei verkreuzten Maschen gestrickt. Das sah doof aus. Zu locker, zu wenig Struktur. Heute also ein neuer Versuch. Dickeres Garn, dünne Nadeln und vier Maschen verkreuzt (verzopft heißt das dann) – das sieht doch schon gut aus.
Beide Muster findet man unter – Achtung, Auflösung – “Owl Cable” bei Ravelry und auch frei im Netz. Und hier nochmal mit aufgelegten “Augen”:

Die letzten Nougatkipferl sind – sagen wir: verdunstet, also mußte Nachschub her. Diesmal habe ich für den Guss eine großzügige Menge an Kuvertüre und Nougat 2:1 (nach Augenmaß) gemischt und den Rest mit Mandelblättchen und Rumrosinen versehen.

Dieser Beitrag wurde unter Küche, Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wer erkennt ….

  1. Wassereimer sagt:

    Also ich hab schon ohne die Augen auf eine Eule getippt. 🙂

  2. Lavendelhexe sagt:

    Du bist gut! Und/oder ich hab ordentlich gestrickt. 😆

  3. Diabolo sagt:

    Ich auch – daher wohl letzteres 🙂

Kommentare sind geschlossen.