Seamless Crochet….

… heißt mein neues Häkelbuch  von Kristin Omdahl. Ich mag ihre Designs und besitze schon zwei Bücher von ihr.
Vor einiger Zeit hatte ich mir eine Anleitung für ein “seamless crochet-Tuch” gekauft, aber das war ziemlich kompliziert – ich mußte Wort für Wort der schriftlichen Anweisung folgen und gab nach wenigen Reihen auf. Um das Grundverständnis für diese Technik zu bekommen, habe ich mir das Buch gewünscht. Eine DVD liegt auch bei, auf der die wichtigsten Techniken von Kristin gezeigt werden.
Ich griff wieder zur 5er Häkelnadel (die ist nämlich aus Bambus und ich mag das 😀 ) und legte mit 6fach Sockenwolle von Lana Grossa los.
Es entstand ein “Cowl” – also ein rundes Gebilde, das den Hals bzw. Nacken, wärmt. Auf dem Foto noch nicht gespannt und die Fäden sind noch nicht vernäht.

Seamless bedeutet nahtlos – das Ding sieht aus wie aus zig Einzelteilen zusammen gesetzt, wird aber in einem Stück gearbeitet. Nur zwei Fäden – Anfangs- und Endstück – sind am Schluß zu vernähen. Diese kleinen Kreise sind in zwei Reihen (= eine Runde Stb um einen LM-Ring) gehäkelt, es gibt auch größere Teile mit mehreren Reihen – aber ich werde mich langsam vortasten und in diesem Design aus flauschigem Alpakagarn noch einen schönen dicken Kuschelwärmer herstellen ehe ich mich an aufwändigere Projekte wage.

Dieser Beitrag wurde unter Handgemacht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Seamless Crochet….

  1. Nicole sagt:

    Sieht toll aus, aber dafür hätte ich keine Geduld. Häng ja mit mein Kissenbezug noch hinterher. Sind zwar nur noch 7 Reihen und dann zusammen nähen aber hab da momentan nicht so die Lust drauf ^^

  2. Lavendelhexe sagt:

    Also ich finde für einen Kissenbezug braucht man viel Geduld (die ich nicht habe), aber der Cowl ging verblüffend schnell – ähm, hab jetzt den geplanten aus ganz dicker Wolle schon fertig 😯

Kommentare sind geschlossen.