Lavendelbademilch

Da ich ja auch noch fleißig rühre und mixe, gibts heute einen Badezusatz zu sehen.
Man nehme grobes Meersalz, bedufte es nach Belieben (Faustregel: pro Badewannenfüllung ca. 6 – 10 Tr. Duft), färbe das Salz nach Wunsch mit lila Tonerde ein (keine Ahnung, wo es die gibt – ich habe die schon lange und in Seife wird sie braun 8) ) und gebe es abwechselnd mit Milchpulver in ein Glas.

Außerdem habe ich endlich wieder eine Seife gesiedet. Die wird in den nächsten Tagen im Seifenblog vorgestellt.
Eine Juliseife fehlt – wenn man bedenkt, dass ich geplant hatte, jeden Monat eine Seife zu sieden. Aber erst war kein Babassu mehr im Haus – und eine Seife ohne Babassu ist fast nicht möglich 😉 Dann brauchte ich zwei Wochen Anlaufzeit, bis ich endlich die Bestellung aufgab. Dann dauerte es natürlich eine Woche, bis alles bei mir war. Und nun stand das schöne Öl schon fast zwei Wochen hier herum und ich hatte anderes im Kopf. Wolle und spinnen und färben zum Beispiel 😀
Aber gestern war es dann soweit. Sie hat ordentlich gegelt und sieht recht rustikal aus. Duftet aber schön frisch.

Dieser Beitrag wurde unter Badesalz, Seife veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Lavendelbademilch

  1. wassereimer sagt:

    Der Badezusatz sieht sehr schön aus. 🙂 Das Foto unten links ist auch gut geworden. 🙂

  2. Diabolo sagt:

    Toller Farbmix! *zustimm*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.