Duschbutter

Seit Ewigkeiten nicht mehr gerührt. Aber jetzt mit einem neuen Emulgator wieder drauf gekommen. Dermofeel PP heißt das Zeug, ist eine Art Paste und muss mit den Fetten aufgeschmolzen werden. Alle Arten von Badeprodukten sind damit möglich: Badeöl, -pralinen etc. Und eben auch Duschbutter. Das ist ein Fettstück, das nach dem duschen über die nasse Haut gerieben wird, dann nochmal kurz abduschen und nun darf man sich vorsichtig abtrocknen, nicht rubbeln – sonst ist die ganze Pflege im Handtuch. Smiley mit geöffnetem Mund

duschbar

Mein Rezept:

  • 75 g Kakaobutter
  • 23 g Babassuöl
  • 7 g Dermofeel PP
  • Duft nach Wahl

Kakaobutter schmelzen, Babassu und PP darin lösen, Duft unterrühren, in Formen gießen und ab damit in den Tiefkühler. Nach einigen Stunden ausformen und nun noch einige Tage nachhärten lassen. Die Kakaobutter benötigt ein Weilchen, bis sie ihre endgültige Festigkeit erreicht.

Dieser Beitrag wurde unter Baden abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Duschbutter

  1. Doris sagt:

    die glänzt ja richtig schön, 😀

    ich dachte immer, in Duschbutter gehört ein Tensid

  2. Lavendelhexe sagt:

    Oh, hab ich vergessen zu schreiben: Formen mit Silbermica ausgepudert. 😎 Dies ist halt reine Pflegebutter, nix Reinigung. Andere verstehen sehr hoch überfettete Seifen darunter – aber selbst 25 % find ich nicht übermäßig rückfettend…. 🙂

  3. Doris sagt:

    ich hatte mal eine von Sanne, das war eine hochüberfettete Seife, weiß allerdings nicht mehr, wie hoch,
    deshalb dachte ich auch, da fehlt ein Tensid

  4. Mirjam sagt:

    Die sieht ja wunderschön aus! Das geht bestimmt auch mit anderen Emulgatoren, oder? Die Duschbutter, die ich kenne, ist auch zum Reinigen mit Emulgator und Tensid, aber das ist dann was anderes.

  5. Lavendelhexe sagt:

    Das ist sicher auch mit anderen Emulgatoren möglich. Aber dann sollte das Rezept angepasst werden. 🙂 Mit festen Cremeemulgatoren nicht empfehlenswert, eher flüssige Badeemulgatoren nehmen (Lysolecithin o.ä.), dann aber ein bissi mehr Kakaobutter.

    Bei mir müssen Reinigung und Pflege getrennt werden – meine Haut ist mit 2in1-Produkten nicht zufrieden, leider….

  6. Beate Stüber sagt:

    Liebe Lavendelhexe, durch den ganzen Seifen-Produktionstrubel habe ich das tolle Rezept verpasst – ich danke dir dafür, das wird auf jeden Fall probiert. Die Duschbutter sieht toll aus!
    LG von Beate

  7. Schlager Waltraud sagt:

    Bleibt die Silbermica dann auf der Haut sichtbar?
    Lg.Schlager Traudi

    • Lavendelhexe sagt:

      Hallo Traudi,

      das ist so wenig Mica, da bleibt kaum ein Schimmer auf der Haut – leider. ?

Kommentare sind geschlossen.