Nougat-Mandel-Kuchen

Ein gar köstlicher Kuchen. Der wird bestimmt nochmal gemacht, Das Originalrezept ist ein wenig anders. Hier meine Abwandlung für eine 26er Springform mit Mandeln statt einer 28er Form und der eigentlich vorgesehenen Haselnüsse. Und der nächste wird dann noch kleiner, für die 20er Form. Es ist doch ein recht mächtiger Kuchen. Smiley

nougat-mandel

Boden:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 1 kleines Ei

Alles verkneten, ausrollen und eine 26er Springform damit auslegen, ein Teigrand ist wichtig. Ich rolle den Kreis gleich groß genug aus, mag nicht extra einen Rand formen. Und da ich das gleich auf dem Backpapier mache, lässt es sich auch super in die Form einlegen.

Belag:

  • 80 g Zucker in einem Topf schmelzen und ein wenig Farbe annehmen lassen.
  • 60 g Butter dazu und
  • 200 g Sahne. Alles aufkochen, nun
  • 100 g Walnusskerne, zerdrückt und
  • 200 g Mandelblättchen unterziehen.

Noch einige Minuten weiter köcheln, bis die Masse dick und zäh ist. Vom Herd nehmen.

  • 250 g  Nussnougat in Scheiben schneiden und den Boden damit belegen, dann die Karamellmasse darauf verteilen.

Bei 170° Umluft ca. 40 min backen. Evtl. für die letzten 10 min Unterhitze zuschalten.

Dieser Beitrag wurde unter Küche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nougat-Mandel-Kuchen

  1. Gabi sagt:

    In der Tat ein “mächtiger” Kuchen – vor allem auch mächtig lecker 😉 . Meine Jungs sind auf Diät (wegen kommendem Halbmarathon), aber ab Mai darf ich wieder backen 😈 .

    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Gabi

Kommentare sind geschlossen.