Fliegtiere mit Federn

Da sammelten sich auch wieder einige Bildchen, die mir gefallen oder besondere Vögel zeigen. Alle Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern.

Fangen wir mit den kleinen Fliegern an. Oben eine trällernde Goldammer, daneben eine ebenfalls singende Feldlerche und vor blauem Himmel eine Schwalbe – die sind wirklich schnell und sehr schwer zu erwischen.

juliflieger

Und hier haben wir einen Turmfalken! Wie so häufig knipste ich drauf los und zuhause schaute ich dann, welcher Vogel das wohl sein könne.  Das untere Bild zeigt natürlich einen Raben – oder ist es doch eine Krähe?

julifalke

Was habe ich da erwischt? Oben und links gehören zusammen, einer flog voran, der andere folgte und sie riefen einander – männliche Kornweihen?  Darunter – tja, wieder ein Falke?

juliflieger2

Ihr seht, dass hier oben eine Menge unterschiedlicher Raubvögel unterwegs sind. Leider nur selten bei strahlend blauem Himmel, aber ich nehme jeden. Winking smile So auch diese flüchtenden Kraniche. Die sind wirklich sehr empfindlich, wir sahen sie nämlich gar nicht, standen an einer Wegkreuzung und überlegten wo wir weiter gehen, als es weit hinter uns kreischte. Wir drehten uns um – und da flogen sie auch schon davon.  Keine hübschen Bilder, aber für mich zur Erinnerung sind sie ok.

julikranich

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.