Marzipan

Es soll ja Menschen geben, die Marzipan nicht mögen. Surprised smile Genauer gesagt gibt es solche Menschen sogar in meinem näheren Umfeld. Rolling on the floor laughing Die meisten hier herum sehen das wie ich: Marzipan ist köstlich! Und eben deshalb darf es für mich nicht zu süß sein. Demnächst werden wir uns auf dem Weihnachtsmarkt wieder mit 1 kg feinstem, saftigen, schokoüberzogenem Marzipan eindecken. Aber bis dahin greife ich auf Marzipanrohmasse zurück, um meine Marzipangier zu stillen. Laughing out loud

Es gibt nun unendlich viele Möglichkeiten, um aus der Rohmasse etwas zu zaubern. Hier zeige ich nur zwei. Zum einen die simpelste: Marzipankartoffeln. Die Rohmasse in Stücke schneiden, diese zu Kugeln rollen und in Kakaopulver (das zum backen) wälzen. Bei mir kam noch eine gute Prise Zimt in den Kakao. Zwei gestr. Teelöffel Kakao, zwei Prisen Zimt – das reicht für viele Kugeln. Als ich so alles vor mir hatte und am rollen war, fiel mir ein, dass ein Foto richtig gut aussehen würde. Aber um meine Kamera zu ergreifen hätte ich mir ja erst die Hände waschen müssen….. Eye rolling smile Und da siegte natürlich die Faulheit, also zeige ich “nur” das Ergebnis:

novembermarzipan

Und weil ich Nougat ebenfalls geradezu verfallen bin, gab es noch aus Backnougat (der ist schnittfest) und Marzipanrohmasse gebasteltes Konfekt. Dazu die Rohmasse ausrollen (geht klebfrei mit Frischhaltefolie), in der Mitte teilen und eine Hälfte mit dem leicht erwärmten Nougat bestreichen. Wenn es schnell gehen soll, stellt man die bestrichene Hälfte in den Kühlschrank, ansonsten rollt man halt in der Zeit die Marzipankartoffeln. Smile Die nackte Hälfte wird dann auf den Nougat gelegt und nun kann man das gesamte Teil mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen oder erst in Stücke schneiden und diese in die Schoki eintauchen. Ich war sehr ungeduldig und schnitt das Stück, als der Überzug noch feucht war…. Es schmeckt aber trotzdem. Laughing out loud  Hübscher sieht es aus, wenn man das Marzipan zu einer dünne Platte ausrollt, diese mit Nougat bestreicht und dann aufrollt und in Scheiben schneidet. So etwas zeigte ich hier schon einmal.

Weitere Möglichkeiten: gehackte, getrocknete Früchte unter die Marzipanrohmasse kneten. Z.B. getr. Aprikosen fein hacken und in Alkohol einlegen. Rum oder Orangenlikör sind empfehlenswert. Alles verkneten, zu Konfekt formen und mit Kuvertüre überziehen. Kann ich nur empfehlen. Smile

Oft wird in Rezepten noch Puderzucker unter die Rohmasse geknetet. Mir wird das zu süß. Es kann allerdings sinnvoll sein, wenn man einen ordentlichen Schwups Alkohol im Marzipan unterbringen möchte. Ich bevorzuge dann aber gemahlene Mandeln zur “Festigung”. Wie immer: alles eine Sache des persönlichen Geschmacks. Das ist ja gerade das wunderbare am selber machen. Open-mouthed smile

Dieser Beitrag wurde unter Küche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.