Ich wollte sticken

… und dann sollte auch noch etwas halbwegs Sinnvolles dabei entstehen. Hm, erstmal die Kiste (sie ist klein!) mit dem Stickzeug durchforstet. Dabei fiel mir ein Stückchen vom Zählstoff in die Hände. Dann noch in einem Buch mit dem schönen Titel “Lavendelsommer” geblättert und schon ging es los.

Der Stoff war ein Rechteck und sollte ein Beutelchen bzw. kleines Kissen werden. Mit gestickten Motiven auf  Vorder- und Rückseite und danach sollte das Ganze umhäkelt werden.

Und so geschah es. Smile Erst gestickt, dann zugeschnitten, zusammen gehäkelt und mit Lavendel gefüllt und als Abschluss eine kleine Borte herum gehäkelt. Die letzte Runde ist mit vielen kleinen Luftmaschenbögen, wobei die Eckbögen groß genug sind um sie über den Haken eine Kleiderbügels zu ziehen. Und nun hängt das duftende kleine Ding in meinem Schrank mit den wolligen Tüchern und Westen und hält dort hoffentlich die “Unnennbaren” fern. Eye rolling smile

Ich bin also ganz zufrieden und vor allem: meine Sticklust ist gestillt! Open-mouthed smile


augustlavendelbeutelchen

Dieser Beitrag wurde unter Häkeln, Handgemacht, Sticken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich wollte sticken

  1. Diabolo sagt:

    Sehr hübsch geworden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.