Kreativprojekt Nummer Neunundvierzig Fichtenharz

Ein Jahr lang (mein 10. Blogjahr!) zeige ich jeden Donnerstag ein Kreativprojekt – mal gemixt, mal gekocht, mal gestrickt und noch viel mehr. Ende ist im November 2019.

Im Winter – und auch jetzt im Herbst natürlich – wenn es früh dunkel wird und der Regen an die Fenster trommelt, der Wind um das Haus heult: dann ist es wieder Zeit für Kerzen (und Tee und Strickzeug ). Und auch die Duftlampen zaubern wieder kuschelige Stimmung. Oder man greift zum Räucherwerk und erfüllt die Luft mit feinem Duft.

Im Sommer sammelte ich während unserer Spaziergänge fleißig Fichtenharz. Am Wegesrand lagen nämlich häufig große Mengen gefällter Baumstämme und irgendwann fiel mir das Harz an den Schnittkanten auf. So oft, dass ich schließlich gar nicht anders konnte, als es zu sammeln. Auch von lebendigen Bäumen kann man Harz sammeln, aber bitte immer nur den “Überschuss” unterhalb der Verletzung, denn der Baum braucht den Wundverschluss!

Fichtenharz

So, nun wollte ich räuchern, aber ich finde Räucherkohle einfach grauslig. Allerdings weiß ich, dass es auch ohne Kohle geht. Vor einiger Zeit hatte ich nämlich schon einmal eine Räucherphase.

Also kaufte ich ein sehr preiswertes Stövchen (seltsamerweise ist nämlich keines mehr im Haushalt vorhanden – so ein Umzug mit ausmisten hinterlässt doch Lücken ) und legte ein Stückchen Alufolie auf. Darauf einige Bröckchen Fichtenharz und das Teelicht angezündet – himmlischer Duft nach Wald und Fichte verbreitet sich!

Stövchenräucherung

Wie ihr oben auf den Bildern seht, ist mein Vorrat an Harz in den Wochen ganz ordentlich gewachsen. In meiner “Wanderhandtasche” habe ich immer ein leeres, kleines Metalldöschen dabei, damit ich Harzbröckchen einsammeln kann. Und in den Wirtschaftswäldern hier herum lag wirklich sehr viel Holz! Jetzt sieht man viele Holztransporter, das Zeug soll ja raus aus dem Wald. Mein kleiner Vorrat wird aber noch für viele Dufterlebnisse reichen.

Das man beim räuchern aufpassen muss und nicht einfach den Raum verlässt, ist ja wohl selbstverständlich! Tiere und Kinder von Kerzen und dem erhitzen Harz fernhalten – muss ich das extra erwähnen?

Räuchern mit Stövchen, ohne Kohle

Dieser Beitrag wurde unter Kreativprojekt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.