Der Oktober

begann sehr schön. Es waren kalte Nächte, aber am Tage erfreute uns die Sonne noch. Jetzt ist es schon seit über einer Woche nur noch nass und grau und kalt. Aber davor war es hell und freundlich. Und bei einem Spaziergang knipste ich ein paar Bildchen in der Natur, die ich heute zeige.

Im Wald ist noch viel Grün.

 Aber am Waldrand wird es nun herbstlich.

 Die Hagebutten leuchten in der Sonne.

 Und auf den letzten Blüten tummeln sich die allerletzten Schmetterlinge.

 Nun hoffe ich auf ein paar goldene Herbsttage, auch wenn der Regen natürlich sehr, sehr notwendig und wichtig ist.

Und noch ein Schlussbild. Ihr wisst ja, dass ich es liebe, wenn bei azurblauem Himmel ein Raubvogel (oder ein Kranich oder ein Rabe) direkt über mich hinwegfliegt. Dann reiße ich die Kamera hoch und knipse drauflos. Und freue mich!

 

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der Oktober

  1. Heike sagt:

    Superschöne Bilder, ich sehe immer wieder gerne dafür vorbei!
    LG Heike

  2. wassereimer sagt:

    Die ersten beiden Bilder 📷 gefallen mir. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu wassereimer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.